Walter Brugna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Walter Brugna (* 28. Januar 1965 in Rivolta d'Adda) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer.

Walter Brugna war Profi-Radrennfahrer von 1987 bis 1991. Sein größter Erfolg war der Sieg bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 1990 im Steherrennen der Profis im japanischen Maebashi. Schon 1988, bei der WM in Gent war er Dritter und 1989 in Lyon Vize-Weltmeister geworden.

Brugna fuhr auch Rennen auf der Straße. 1987 gewann er drei Etappen der Herald Sun Tour in Australien und 1991 drei Etappen bei der Argentinien-Rundfahrt.

Auch Walter Brugnas Sohn Alessio (* 1995) ist als Radrennfahrer aktiv.

Weblinks[Bearbeiten]