Walter Connolly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Walter Connolly (* 8. April 1887 in Cincinnati, Ohio; † 28. Mai 1940 in Beverly Hills, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler. Er spielte vor allem ernsthafte oder standesbewusste Charaktere in Komödien wie Es geschah in einer Nacht.

Leben[Bearbeiten]

Walter Conolly war ein erfolgreicher Theaterschauspieler, welcher zwischen 1916 und 1935 in über 20 Broadway-Stücken zu sehen war, unter anderem in Aufführungen von Sechs Personen suchen einen Autor und Onkel Wanja. Seine ersten Filmauftritte absolvierte er in den Stummfilmen The Marked Woman (1914) und A Soldier's Oath (1915) und seinen ersten Tonfilm Many Happy Returns drehte Connolly im Jahre 1930; doch erst ab 1932 sollte Connolly regelmäßig im Filmgeschäft arbeiten. Häufig verkörperte der stämmige Schauspieler standesbewusste, ernsthafte Firmenchefs, Chefredakteure oder Vorgesetzte, oftmals als Vater der Hauptfigur. Seine vielleicht bekannteste Rolle spielte Connolly als verärgerter Vater von Claudette Colbert in der Komödie Es geschah in einer Nacht von Frank Capra, welche auf der Oscarverleihung 1935 fünf Oscars erhielt.

Fortan spielte er regelmäßig in Komödien, etwa als Freund und Geschäftspartner von John Barrymore in Napoleon vom Broadway sowie als Zeitungschef in Denen ist nichts heilig. Daneben übernahm Connolly aber auch ernstere Rollen, etwa als nichtsnutziger Onkel von Paul Muni im Filmdrama Die gute Erde. In einer Literaturverfilmung von Mark Twains Literaturklassiker Die Abenteuer des Huckleberry Finn spielte er 1939 neben Mickey Rooney den Schwindler "The King". In einigen kleineren Filmen war Conolly auch als Hauptdarsteller zu sehen. Insgesamt drehte er bis zum Jahre 1939 rund 50 Filme. Neben seinen Filmauftritten war Conolly in den 1930er-Jahren auch als Detektiv Charlie Chan in einer beliebten Hörspielreihe zu hören.[1]

In seiner Freizeit betätigte Conolly sich als Sammler von alten Bücher und Theaterprogrammen. Er heiratete 1920 die Schauspielerin Nedda Harringan (1899-1989). Das Paar hatte eine Tochter namens Ann (1924–2006), welche später Theaterschauspielerin wurde. Connolly starb im Alter von 53 Jahren an einem Schlaganfall, am selben Tage erreichte ihn die Scheidungurkunde von seiner Frau. Diese heiratete später den Regisseur Joshua Logan.

Filmografie[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cox, Jim, Radio Crime Fighters, 2002, S. 9, McFarland, Jefferson, NC, ISBN 0-7864-1390-5

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Walter Connolly – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien