Walter De Greef

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Walter De Greef
Spielerinformationen
Geburtstag 13. November 1957
Geburtsort PaalBelgien
Größe 187 cm
Position Abwehr- und Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
FC Flandria Paal
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1973–1974
1974–1981
1981–1986
1986–1987
1987–1988
1988–1989
FC Flandria Paal
FC Beringen
RSC Anderlecht
Wiener Sportclub
Sporting Lokeren
Patro Eisden MM
0
118 (6)
109 (1)
24 (0)
4 (0)
1 (0)
Nationalmannschaft
Belgien 5 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Walter De Greef (* 12. November 1957 in Paal) ist ein ehemaliger belgischer Fußballspieler.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

De Greef begann seine Karriere beim FC Beringen, wo er von 1975 bis 1981 unter Vertrag stand. 1981 wechselte er zu RSC Anderlecht. In fünf Jahren in Brüssel gewann der Abwehrspieler zweimal die belgische Meisterschaft und einmal den belgischen Supercup. Weiters konnte er 1983 den UEFA-Pokal gewinnen. Im zweiten Finale in Lissabon stand De Greef in der Startformation der Violetten und spielte durch. 1986 wechselte er nach Österreich zum Wiener Sportclub, wo er nur ein Jahr blieb. 1987 kehrte er nach Belgien zurück und spielte noch ein Jahr bei Sporting Lokeren und später beim Patro Eisdem MM, wo er dann seine Karriere beendete.

International spielte De Greef fünf Mal für Belgien. Er nahm an der Fußball-Europameisterschaft 1984 in Italien teil, wo Belgien in der Gruppenphase ausschied.

Erfolge[Bearbeiten]

  • zweimal belgischer Meister (1985, 1986)
  • einmal belgischer Supercupsieger (1985)
  • UEFA-Pokal 1983

Weblinks[Bearbeiten]