Walter Posch (Iranist)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Walter Posch (* 1966 in Hall in Tirol) ist ein österreichischer Iranist und Islamwissenschaftler.

Leben[Bearbeiten]

Posch studierte Islamwissenschaft, Turkologie und Iranistik in Wien, Istanbul und Bamberg. Seit dem Studium ist er Mitglied der katholischen Studentenverbindungen K.Ö.H.V. Alpenland Wien und K.D.St.V. Fredericia Bamberg. Er promovierte 1999 in Bamberg im Fach Iranistik. Posch arbeitete von 2000 bis 2004 am österreichischen Institut für Friedenssicherung und Konfliktmanagement der Landesverteidigungsakademie. Von April 2004 bis April 2009 war er als Research Fellow (ab 2006 Senior Research Fellow) am European Union Institute for Security Studies in Paris angestellt. Seit Januar 2010 ist Posch Forscher bei der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin.

Publikationen[Bearbeiten]

Monographien:

  • Der Fall Alkâs Mîrzâ und der Persienfeldzug von 1548–1549. Ein gescheitertes osmanisches Projekt zur Niederwerfung des safavidischen Persiens. Tectum-Verlag, Marburg 1999 (7 Mikrofiches).
  • Irak unter Saddam Hussein: Das Ende einer Aera?. Landesverteidigungsakademie, Wien 2002, ISBN 3-901328-79-3.
  • (mit Nathan J. Brown) Kurdische Unabhängigkeitsbestrebungen und die irakische Verfassung. Landesverteidigungsakademie, Wien 2004, ISBN 3-902456-00-0.
  • Ahmadinedschad und die Prinzipalisten: Irans politische Rechte und die Perspektiven für einen neuen Elitenkompromiss. Stiftung Wissenschaft und Politik, Wien 2011.

Artikel und Buchbeiträge:

  • Al-Qa´ida: Versuch einer Annäherung (aus der Publikation Islam, Islamismus und islamischer Extremismus)
  • Die Irakischen Schiiten nach dem Fall Saddam Husseins (aus der Publikation Irak 2003)
  • Ein revolutionärer Imam (aus der Publikation Islam, Islamismus und islamischer Extremismus)
  • Entwicklung und Entwicklungsmöglichkeiten der kurdischen Selbstverwaltung im Irak (aus der Publikation Kurdische Unabhängigkeitsbestrebungen und die irakische Verfassung)
  • Irak - Ende einer Diktatur (aus der Publikation IFK Aktuell 2003_01)
  • Islam und Islamismus in der Türkei (aus der Publikation Islam, Islamismus und islamischer Extremismus)

Weblinks[Bearbeiten]