Walter F. Tichy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Walter Tichy)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Walter F. Tichy (* 22. April 1952 in Bad Reichenhall) ist Professor am Karlsruher Institut für Technologie und Mitglied der kollegialen Leitung des Instituts für Programmstrukturen und Datenorganisation (IPD). Der Softwareentwicklungs-Community ist er hauptsächlich als der erste Entwickler des Revision Control Systems (RCS) bekannt.

Karriere und Forschung[Bearbeiten]

Nach der Erlangung eines Bachelor of Science an der Technischen Universität München (1974) absolvierte Tichy ein Masterprogramm an der Carnegie-Mellon Universität in Pittsburgh (1976) und erlangte dort 1980 den Doktortitel in Naturwissenschaften.

Seine gegenwärtigen Forschungsprojekte betreffen experimentelle Methoden der Informatik und des Softwareingenieurwesens, die Softwarearchitektur und Modellforschung, das Softwarekonfigurations-Management, Cluster Computing, Compiler- und Programmierumgebungen für parallele Computer sowie optisch-elektronische Verbindungen.

Weblinks[Bearbeiten]