Walton-on-Thames

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.386797-0.413394Koordinaten: 51° 23′ N, 0° 25′ W

Karte: Vereinigtes Königreich
marker
Walton-on-Thames
Magnify-clip.png
Vereinigtes Königreich

Walton-on-Thames ist eine Stadt im Borough Elmbridge in der Grafschaft Surrey in Südostengland. Sie liegt am Südufer der Themse, die hier seit Mitte des 18. Jahrhunderts von der mehrfach neu erbauten Walton Bridge überspannt wird, und hat eine Bevölkerung von etwa 22.834 Einwohnern.

Walton-on-Thames am Themse-Ufer
Die Themse in Walton-on-Thames im Jahr 1899

Die Stelle war bereits von den Kelten besiedelt. Der britische Archäologe William Camden meinte hier irrtümlich die Stelle ausgemacht zu haben, an der Julius Caesar bei seiner zweiten Invasion die Themse überquerte[1] Der Name der Stadt ist angelsächsisch, die Stadt wird im Doomesday Book als „Waletona“ erwähnt[1].

Töchter und Söhne der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Walton-on-Thames – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b http://www.walton-on-thames.org/