Wana (Pakistan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wana auf einer TPC-Karte

Wāna (Paschto: واڼا) (auch: Wana) ist die wichtigste Stadt und Verwaltungszentrum von Süd-Waziristan in Pakistans Stammesgebieten unter Bundesverwaltung (FATA).

Lage[Bearbeiten]

Wana liegt 17 km von der afghanisch-pakistanischen Grenze entfernt am östlichen Rand eines Flusstales. Im Osten, Norden und Westen wird die Ortschaft von drei Gebirgsketten begrenzt, die Höhen zwischen 4.500 und 6.500 m erreichen.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Die Ortschaft verfügt über einen Flugplatz mit einer Rollbahn von 1 km Länge.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Einwohnerzahl der Stadt lag im Jahr 2009 bei 1.980 Einwohnern[1]. Die Bevölkerung in Wana besteht aus Paschtunen, vornehmlich aus der Untergruppe der Ahmadzai im Wazir-Stamm. Andere Bevölkerungsgruppen der Stadt umfassen Angehörige der Mahsud-, Bhittani-, Kuchi- und Burki-Stämme aus der Umgebung von Wana. Zwischen diesen Bevölkerungsgruppen und den afghanischen Paschtunen existieren enge kulturelle und Blutsverwandtschaften.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. World Gazetteer

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikisource: Encyclopædia Britannica – Quellen und Volltexte (englisch)

32.30611111111169.5927777777781357Koordinaten: 32° 18′ N, 69° 36′ O