Wanderson do Carmo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wanderson
Spielerinformationen
Voller Name Francisco Wanderson do Carmo Carneiro
Geburtstag 18. Februar 1986
Geburtsort BaturitéBrasilien
Position Mittelfeldspieler, Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004
2004–2005
2005–2006
2007
2007–2010
2010–2011
2011
2011–2012
2012
2013–
Tiradentes CE
Ferroviário AC
Fortaleza EC
River Atlético Clube (Leihe)
GAIS Göteborg
Al-Ahli
→ GAIS Göteborg (Leihe)
GAIS Göteborg
FK Krasnodar (Leihe)
FK Krasnodar
0
0
0
0
83 (32)
16 0(3)
18 0(5)
27 0(7)
22 (13)
29 0(9)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 25. November 2013

Francisco Wanderson do Carmo Carneiro, oftmals nur als Wanderson do Carmo oder Wanderson bezeichnet, (* 18. Februar 1986 in Baturité, Ceará) ist ein brasilianischer Fußballspieler. Der Offensivspieler, der sowohl als Mittelfeldspieler und Stürmer agieren kann, wurde 2009 Torschützenkönig der Allsvenskan.

Werdegang[Bearbeiten]

Carmo begann seine Laufbahn bei Tiradentes CE. Über Ferroviário AC kam er 2005 zum Fortaleza EC. Von dort wurde er 2007 an River Atlético Clube verliehen.[1]

Im Sommer 2007 verließ Carmo Brasilien und schloss sich GAIS in der schwedischen Allsvenskan an. Beim Klub aus Göteborg unterschrieb er einen Kontrakt mit viereinhalb Jahren Laufzeit.[1] In seiner ersten Halbserie in Schweden kam er in sechs Spielen zum Einsatz. Beim 2:1-Erfolg über IF Brommapojkarna am letzten Spieltag der Spielzeit 2007 avancierte er zum Matchwinner, als er im direkten Vergleich gegen das Tabellenschlußlicht durch sein erstes Pflichtspieltor für GAIS und die Vorbereitung des anderen Treffers des Klubs den Klassenerhalt sicherstellte.[2]

In der zweiten Spielzeit konnte Carmo sich einen Stammplatz erspielen und trug mit neun Saisontoren, die ihm den neunten Rang in der Torschützenliste der Allsvenskan einbrachten, zum frühen Klassenerhalt und einem Platz im Mittelfeld der Liga bei. Nachdem er auch in der Spielzeit 2009 bis zur Sommerpause zu den führenden Torschützen der ersten Liga gehörte, wurde er vermehrt von Beobachtern ausländischer Vereine wie Ajax Amsterdam, dem SC Heerenveen oder Hellas Verona unter Augenschein genommen.[3] Er blieb jedoch beim Klub und erwies sich auch in der zweiten Saisonhälfte als treffsicherer Torschütze. Mit 18 Saisontoren verhalf er erneut entscheidend zum Klassenerhalt seines Arbeitgebers bei und krönte sich zusammen mit Tobias Hysén vom Lokalrivalen IFK Göteborg zum Torschützenkönig der Allsvenskan.

Nachdem Carmo in der ersten Hälfte der Spielzeit 2010 noch für GAIS auf Torejagd gegangen war, nahm er im Juli des Jahres ein Angebot des vom Norweger Trond Sollied betreuten saudi-arabischen Klubs Al-Ahli an.[4] Im Frühjahr 2011 kehrte er jedoch nach Schweden zurück. Kurz vor Ende der Transferperiode am 31. März unterzeichnete er einen bis August gültigen Leihvertrag bei GAIS, da sein neuer Verein mit Marcinho, Amad Al Hosni und Nikola Petković auf drei andere Akteure als erlaubte ausländische Spieler setzte.[5] Kurz nach Beginn der Sommertransferperiode im August des Jahres nahm schließlich der Göteborger Klub den Stürmer – mit fünf Saisontoren bis dato drittbester vereinsinterner Torschütze nach Mervan Çelik und seinem Landsmann Álvaro Santos und an insgesamt 16 Toren direkt beteiligt – fest unter Vertrag.[6]

Auch in der Spielzeit 2012 unumstrittener Stammspieler in der Offensive, ließ Carmo jedoch seine Torgefährlichkeit missen und lediglich zwei Saisontore standen bis September für ihn zu Buche. Parallel rutschte der Klub ans Tabellenende ab, zumal im April gegen IFK Norrköping der einzige Saisonsieg – Camo und Reuben Ayarna hießen die Torschützen beim 2:0-Erfolg – gelang. Aufgrund der angespannten ökonomischen Verhältnisse beim Göteborger Klub verlieh der Verein ihn ab Anfang September trotz des Abstiegskampfes bis zum Jahresende an den russischen Klub FK Krasnodar.[7]

Erfolge[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b gais.se: „Benvindo Wanderson“ (abgerufen am 25. Dezember 2008)
  2. gais.se: „GAIS säkrade kontraktet“ (abgerufen am 25. Dezember 2008)
  3. svenskafans.com: „Utländska klubbar följde Wanderson igår“ (abgerufen am 24. Juli 2009)
  4. fotbollskanalen.se: „KLART: Wanderson lämnar Gais - klar för Al-Ahl: "Han tvekade inte en sekund"“ (abgerufen am 3. Mai 2011)
  5. gais.se: „Konungens återkomst - Wanderson åter gaisare!“ (abgerufen am 3. Mai 2011)
  6. expressen.se: „Wanderson är klar: Köptes loss av Gais“ (abgerufen am 3. August 2011)
  7. gais.se: „Wanderson lånas ut“ (abgerufen am 10. Dezember 2012)