Wanshan-Inseln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wanshan-Inseln
(Wànshān Qúndǎo)
Gewässer Südchinesisches Meer
Geographische Lage 21° 57′ N, 113° 45′ O21.95113.75Koordinaten: 21° 57′ N, 113° 45′ O
Wanshan-Inseln(Wànshān Qúndǎo) (China)
Wanshan-Inseln(Wànshān Qúndǎo)
Anzahl der Inseln ca. 150
Gesamtfläche
Ladrone-Inseln auf einer Karte aus dem Jahr 1878

Die Wanshan-Inseln oder Ladrone-Inseln (chinesisch 萬山羣島 / 万山群岛 oder 萬山群島Wànshān Qúndǎo, Wan-shan Ch'ün-tao; "Zehntausend-Berge-Inselgruppe") sind eine chinesische Inselgruppe vor der Mündung des Perlflusses (Zhu Jiang) in der Provinz Guangdong. Sie liegen im Süden und Südwesten von Hongkong im Südchinesischen Meer. Die Inselgruppe besteht aus über 150 Inseln. Ursprünglich war sie Teil einer Gebirgskette des Festlandes und wurde erst später wegen des Absinkens der Gebirgskette vom Festland getrennt.

Die Inseln werden von Zhuhai in der chinesischen Provinz Guangdong verwaltet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]