Wappen Äquatorialguineas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Äquatorialguineas
Coat of arms of Equatorial Guinea.svg
Details
Eingeführt 21. August 1979
Wappenschild Baum
Wahlspruch (Devise) UNIDAD PAZ JUSTICIA
Vorgänger-
versionen
Coat of arms of Equatorial Guinea (1973-1979).svg
Benutzung 1973 bis 1978

Das Wappen Äquatorialguineas ist seit dem 21. August 1979 offiziell.

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Staatswappen Äquatorialguineas wurde zur Unabhängigkeit eingeführt und findet sich auch in der Flagge Äquatorialguineas.

Es zeigt einen silbernen Schild, in welchem ein Seidenwollbaum dargestellt ist.

Unterhalb des Schildes befindet sich eine Spruchrolle, auf welcher der spanische Wahlspruch Äquatorialguineas steht:

Unidad, Paz, Justicia
(Einheit, Friede, Gerechtigkeit)

Oberhalb des Schildes befinden sich sechs sechszackige Sterne.

Symbolik[Bearbeiten]

Unter einem Seidenbaum, auch Gottesbaum genannt, soll ein König namens Bonkaro im Jahr 1843 einen Vertrag mit den Spaniern abgeschlossen haben und ihnen diesen Landstrich überlassen haben.

Anderen Quellen zufolge ist es ein Mangrovenbaum, der auf die Bedeutung der Land- und Forstwirtschaft hinweisen soll.

Das Wappenbild ist dem Wappen der Stadt Bata, der Hauptstadt Rio Munis, nachempfunden.

Die sechs goldenen Sterne stehen für die sechs Teile des Staates:

Literatur[Bearbeiten]

  • Karl-Heinz Hesmer: Flaggen und Wappen der Welt. Geschichte und Symbolik der Flaggen und Wappen aller Staaten. Gütersloh: Bertelsmann Lexikon Verlag, 1992. ISBN 3-570-01082-1

Weblinks[Bearbeiten]