Wappen Jerusalems

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Stadt Jerusalem

Das Wappen Jerusalems (auch in der Flagge Jerusalems enthalten) stellt einen blauen (teilweise auch schwarzen) gemitteten steigenden Löwen auf gelblichem (goldenem) Hintergrund dar. Der Hintergrund besteht aus einem mauerartig angeordnetem Muster. Links und rechts, unten in einem Bund zusammenlaufend, sind Lorbeerzweige ersichtlich.

Über dem Löwen ist ein hebräischer Schriftzug zu sehen, auf deutsch bedeutet dieser Jerusalem.

Bedeutung[Bearbeiten]

Der Löwe stellt den „Löwen Juda“ (Bibel, Lutherübersetzung: 1. Mos. 49,9) dar. Juda, einer der 12 Söhne Jakobs (= Israel) gilt als Stammvater des biblischen Davids, auf letzteren geht der Davidstern (Magen David) zurück. Die symbolisierte Mauer im Hintergrund stellt die Klagemauer in Jerusalem dar, die Farbe gelb steht für den Jerusalemer Meleke-Kalkstein. Dass der Löwe vor der Klagemauer steht kann bedeuten, dass der Löwe Juda stellvertretend für das Judentum schließlich den Sieg über Jerusalem davontragen soll. Für diese Bedeutung sprechen auch die Lorbeerzweige links und rechts vom Löwen.

Im Neuen Testament steht der Löwe Juda für Jesus Christus (s. Offb. 5,5). Dies ist eine von der israelischen Regierung ungewollte Parallele. Für evangelikal-christliche Kreise ist diese Parallele kein Zufall: So soll Jesus Christus einst wieder zur Erde zurückkehren und seinen Fuß auf den Jerusalemer Tempelberg setzen. Auch hier werden die Lorbeerzweige als Siegessymbol verstanden.

Verwendung[Bearbeiten]

Das Wappen findet sich in der Stadt Jerusalem in allen möglichen Funktionen, sei dies im Eingangsbereich zur Knesset oder bei Sehenswürdigkeiten der Stadt, seien dies Gullydeckel mit dem Wappen als Aufschrift oder aber Abfalleimer. Man kommt in Jerusalem am Wappen nicht vorbei. Einmal im Jahr (veränderlich, da der jüdische Kalender ein Mondkalender ist) findet der sogenannte Jerusalemtag statt. An diesem Tag kann man überall in den Straßen von Jerusalem Flaggen und Wappen der Stadt sehen.

Königreich Jerusalem[Bearbeiten]

Wappen des Königreichs Jerusalem

Nicht zu verwechseln ist das Wappen der Stadt mit dem Wappen des ehemaligen Kreuzfahrerstaates Königreich Jerusalem (12./13. Jahrhundert). Dieses zeigt ein gelbes (goldenes) Georgskreuz auf weißem (silbernem) Grund mit eckseitig gelagerten vier weiteren Georgskreuzen (s. Flagge Georgiens), zeigt also klar die christliche Bedeutung dieses Wappens auf (die hier abgebildete Art von Kreuz wird notabene Jerusalemkreuz genannt).

In der Stadt Jerusalem selbst ist das Jerusalemkreuz mindestens genau so präsent wie das Wappen der Stadt. Gerade auch die Kirchen der Stadt verwenden gerne dieses Sujet, da sie meist auch von den Kreuzfahrern gebaut wurden. Ebenso findet man das Jerusalemkreuz in der Kreuzfahrerfestung in Akko. Heutzutage ist es zudem ein beliebtes Symbol auf Souvenirs (Schlüsselanhänger etc.).

Politische Brisanz[Bearbeiten]

Das Stadtwappen wird von der palästinensischen Übergangsregierung nicht anerkannt, denn diese akzeptiert die israelische Hoheit über Ostjerusalem nicht.


Siehe auch: Wappen Israels