Wappen Pakistans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Staatswappen Pakistans

Das Staatswappen Pakistans wurde 1955 nach einem Vorschlag der Regierung angenommen.

Das Wappens ist ein gevierter Schild, der durch Darstellungen der vier wichtigsten Feldfrüchte zur Zeit der Annahme des Wappens (Baumwolle, Jute, Tee, Weizen) in je einem Wappenfeld die Landwirtschaft symbolisiert. Das erste grüne Feld zeigt die Wappenfigur in einer silbernen aufgestellten Raute, im zweiten und dritten Feld in Silber grüne Wappenfiguren. Das letzte oder vierte Feld ist silber-grün geteilt und zeigt vier Pflanzen. Der im Mogul stil gehaltene grüne Blumenkranz aus Narzissen um den Wappenschild verweist auf die Geschichte Pakistans. Das Schriftband unter dem Kranz enthält den von Pakistans Staatsgründer Muhammad Ali Jinnah geprägten nationalen Wahlspruchايمان، اتحاد، نظم‎, Iman, Ittehad, Nazm („Glaube, Einheit, Disziplin"), in Urdu.

Über dem Wappen in Grün, ein links gelegter Halbmond und ein Stern der die islamische Mehrheitsreligion in Pakistan repräsentiert.

Wappen 1947-1955

Von der Unabhängigkeit 1947 bis zur Ausrufung der Republik 1955 diente eine Flaggendrapierung als Hoheitszeichen.