Wappen Panamas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Panamas

Das Wappen Panamas wurde im Jahr 1904 eingeführt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Wappen ist zweimal geteilt und oben weiß und rot, sowie unten blau und weiß gespalten.

  1. Die gekreuzten Waffen im weißen Feld erinnern an die gewaltsame Trennung von Kolumbien und Spanien.
  2. Im roten Feld hinten erinnern Hacke und Spaten an die Arbeiten beim Bau des Panamakanals.
  3. Im großen mittleren Feld ist der Kanal mit aufgehender Freiheitssonne und Mond abgebildet.
  4. Im blauen Feld unten vorn ist ein goldenes Füllhorn dargestellt, welches Reichtum symbolisieren soll.
  5. Im weißen Feld unten hinten steht ein goldenes Flügelrad für den Verkehr des Landes.

Auf dem Wappenschild sitzt ein Adler, der die Vereinigten Staaten repräsentiert, die als Erste den neu gebildeten Staat anerkannten. Im Schnabel hält der Adler ein silbernes Band mit dem lateinischen Staatsmotto, das sich auf den Nutzen des Panamakanals für die ganze Welt bezieht:

Pro Mundi Beneficio
(Für den Wohlstand der Welt)

Seit 1946 schweben neun Sterne über dem Adler, welche für die neun Provinzen Panamas stehen.

Das Wappen wird rechts und links von vier panamaischen Nationalflaggen eingerahmt.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Wappen Panamas wurde seit der Unabhängigkeit kaum verändert. Geändert hat sich nur die Anzahl der Sterne von sieben auf neun. Die heutige Form ist in der Verfassung von 1946 verankert.

Literatur[Bearbeiten]

  • Karl-Heinz Hesmer: Flaggen und Wappen der Welt. Geschichte und Symbolik der Flaggen und Wappen aller Staaten. Bertelsmann Lexikon Verlag, Gütersloh 1992, ISBN 3-570-01082-1

Weblinks[Bearbeiten]