Wappen der Nordwest-Territorien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Nordwest-Territorien

Das Wappen der Nordwest-Territorien wurde am 7. Februar 1957 den Nordwest-Territorien in Kanada durch Königin Elisabeth II. verliehen.

Der Wappenschild ist durch Wellenschnitt schrägrechts geteilt von Rot und Grün, oben der silberne Kopf eines Polarfuchses, unten übersät mit goldenen Barren; im durch Zickzackschnitt abgeteilten silbernen Schildhaupt ein blauer Wellenbalken.

Rot steht für die Tundra im Norden, Grün für die bewaldeten Regionen im Süden; die Trennlinie symbolisiert die Baumgrenze. Die Goldbarren im grünen Feld und der Kopf eines Polarfuchses[1] im roten Feld repräsentieren Bodenschätze und Pelze, die Grundlage des Reichtums der Region. Das Schildhaupt stellt die Nordwestpassage durch das polare Packeis dar.

Das Helmkleinod über dem silber-roten Helmwulst besteht aus einer Windrose (Symbol des magnetischen Nordpols), flankiert von zwei nach außen gerichteten goldenen Narwalen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.assembly.gov.nt.ca/_live/pages/wpPages/visitorofficialsymbols.aspx