Warda al-Dschaza'iriya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Warda al-Dschaza'iriya (arabisch ‏وردة الجزائرية‎, DMG Warda al-Ǧazāʾirīya ‚Warda, die Algerierin‘, auch als Al-Jazairia transkribiert; * 22. Juli 1939 in Puteaux in der Nähe von Paris; † 17. Mai 2012 in Kairo[1]), meist einfach Warda („Rose“) genannt, war eine algerische Sängerin. Sie galt als eine der berühmtesten Interpretinnen arabischer Musik.

Warda war die Tochter eines Algeriers und einer Libanesin, die nach Frankreich emigriert waren.

Sie wirkte auch in Spielfilmen mit.

Warda verstarb im Mai 2012 im Alter von 72 Jahren an einem Herzinfarkt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Swissinfo: Sängerin Warda al-Dschasairija stirbt in Kairo an Herzinfarkt, 18. Mai 2012.