Waris Shah: Ishq Daa Waaris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Waris Shah: Ishq Da Waaris
Produktionsland Indien
Originalsprache Panjabi
Erscheinungsjahr 2006
Stab
Regie Manoj Punj
Drehbuch Suraj Sanim
Produktion Manjeet Maan
Musik Jaidev Kumar
Kamera R. Krishna
Besetzung

Waris Shah: Ishq Da Waaris (Panjabi: ਵਾਰਿਸ ਸ਼ਾਹ: ਇਸ਼ਕ ਦਾ ਵਾਰਿਸ) ist ein indischer Spielfilm von Manoj Punj aus dem Jahre 2006.

Handlung[Bearbeiten]

Als der Großmogul Aurangzeb in seinen Reich die Musik verbietet, werden sämtliche Instrumente verbrannt und Musiker hingerichtet. Nachdem der Musiker Makhdoom hingerichtet wird, zieht sein Schüler Waris Shah nach Malkahans (im heutigen pakistanischen Punjab), um dort seine Version der Liebeslegende Heer Ranjha zu dichten. Von seiner Stimme angetan, verlieben sich die Dorfmädchen Bhaagpari und Saabo in ihn, die daraufhin zu Rivalinnen werden. Als Bhaagpari mit Waris eine Affäre beginnt, entdeckt Saabo es, verbrennt aus Eifersucht seine Gedichte und erzählt es dem ganzen Dorf, woraufhin Bhaagpari mit Inayat Malik zwangsverheiratet wird.

Produktion und Veröffentlichung[Bearbeiten]

Der Film wurde von Sai Productions produziert, Regie führte Manoj Punj. Shekar Svdc war für den Schnitt verantwortlich, Mahesh Deshpande für die Visual Effects.

Premiere des Films war am 6. Oktober 2006, in Indien und Großbritannien. Golden Palms veröffentlichte den Film in den USA auf DVD.

Weblinks[Bearbeiten]