Warm-Upper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Warm-Upper ist jemand, der für das Publikum einer Show oder Sendung, bevor sie beginnt, das Warm-up übernimmt und eine ausgelassene Stimmung erzeugt.

In Sendungsformaten, in denen das Publikum eine aktive Rolle spielt, wie bei Wer wird Millionär, ist das eingeladene Publikum ein wichtiger Erfolgsfaktor. Damit sich das Publikum wie von den Sendungsmachern erwartet verhält, gibt es den Warm-Upper als Verantwortlichen für das Verhalten des Publikums. Während der Sendung ist er z. B. dafür verantwortlich, dass der Applaus an den richtigen Stellen mit dem gewünschten Elan erfolgt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Uta Glaubitz: Jobs für Kommunikationstalente und Quasselstrippen: Machen Sie Ihre Stärke zum Beruf. Campus Verlag 2001, ISBN 978-3593365473.