Wartan Oskanjan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wartan Oskanjan

Wartan Minasi Oskanjan (armenisch Վարդան Մինասի Օսկանյան, englisch meist Vardan Oskanian, seltener Vartan oder Oskanyan, in wissenschaftlicher Transliteration Vardan Oskanyan; * 7. Februar 1955 als Wartan Woskanjan (Վարդան Ոսկանյան) in Aleppo, Syrien) ist ein armenischer Politiker und ehemaliger Außenminister der Republik Armenien.

Biografie[Bearbeiten]

Die Familie seines Vaters stammt aus der anatolischen Stadt Marasch, sie hatte den Völkermord an den Armeniern überlebt. Die Familie der Mutter war schon früher wegen Verfolgungen durch die Türken nach Aleppo geflüchtet, wo es eine große armenische Gemeinde gibt. Dort besuchte er eine armenische Schule. 1973 siedelte er in die Armenische SSR über und studierte Bauingenieurwesen in Jerewan. 1981 wanderte er nach Boston (in den Vereinigten Staaten) aus und änderte seinen Namen leicht in Oskanian, vermutlich deshalb, weil dies die Aussprache seines Namens im westarmenischen Dialekt ist. 1983 erwarb er einen Master im Fach Ingenieurwissenschaften, 1986 an der Harvard University einen Master in Politikwissenschaften und 1991 den dritten Master im Fach Rechtswissenschaft und Diplomatie.

Sein Onkel ist ein wichtiger Diamantgroßhändler in Los Angeles. In seine Fußstapfen sollte der Neffe eigentlich treten. Doch gleich nach der Unabhängigkeit der Republik Armenien kehrte er 1992 in deren Hauptstadt Jerewan zurück. 1998 legte er die US-amerikanische Staatsbürgerschaft ab und nahm die armenische an, beließ es dabei aber bei der geänderten Version seines Namens (die Schreibweise seines Namens ist äußerst ungewöhnlich, denn auch unter Armeniern, die ihrem Dialekt entsprechend Oskanjan sagen, wird der Name Woskanjan geschrieben - in Armenien gibt es nur eine Handvoll Familien, die ihren Namen Oskanjan schreiben). Im selben Jahr wurde Oskanjan Außenminister und war in diesem Amt relativ unumstritten. Er gilt als ehrlicher, kompetenter Politiker. Er zählte jedoch nicht zu den mächtigsten Politikern des Landes, da laut Verfassung viele außenpolitische Kompetenzen dem Präsidenten zugeordnet sind. Mit dem Abtritt Robert Kotscharjans als Staatspräsident wechselte 2008 auch die Besetzung des Außenressorts. Nachfolger Oskanjans wurde Edward Nalbandjan.

Oskanjan spricht armenisch, arabisch und englisch. Er ist mit der amerikanischen Staatsangehörigen Dr. Nani Oskanjan verheiratet, sie ist Kinderärztin. Das Ehepaar hat zwei Söhne, die ebenfalls US-amerikanische Staatsangehörige sind, und lebt in Jerewan.

Weblinks[Bearbeiten]