Wasef Bakhtari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wasef Bakhtari (* 1942 in Balkh, Afghanistan) ist ein afghanischer Intellektueller und Dichter.

Er studierte Persische Literatur an der Universität Kabul sowie Erziehungswissenschaften an der Columbia-Universität in den Vereinigten Staaten und arbeitete als Professor für Literatur an der Universität von Kabul. Wasef Bakhtari steht in der literarischen Tradition von Rahi Moayeri, Amiri Firuskuhi sowie Ahmad Schamlou.

1996 fanden Bakhtari und seine Frau auf ihrer Flucht vor den Taliban Sorija zunächst Zuflucht in Pakistan. Nachdem deren Einfluss dort jedoch erstarkte, gelang es dem Paar, mit Hilfe der Organisation World Relief und dem Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen in die USA zu fliehen, wo sie momentan in New Port Richey im Bundesstaat Florida leben.

Weblinks[Bearbeiten]