Wasserkraftwerk Brisay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

f2

Wasserkraftwerk Brisay
Centrale hydroélectrique Brisay.jpg
Lage
Wasserkraftwerk Brisay (Québec)
Wasserkraftwerk Brisay
Lage in Québec, Kanada
Koordinaten 54° 10′ 11,1″ N, 72° 36′ 53,8″ W54.16975-72.61495Koordinaten: 54° 10′ 11,1″ N, 72° 36′ 53,8″ W
Land Kanada
Gewässer Caniapiscau-Stausee
(Rivière Caniapiscau)
Daten
Primärenergie Wasserkraft
Leistung 469 MW
Typ Speicherkraftwerk
Eigentümer Hydro-Québec
Projektbeginn 1989
Betriebsaufnahme 1993

Das Wasserkraftwerk Brisay (französisch Centrale Brisay) ist ein Speicherkraftwerk in der kanadischen Provinz Québec. Es befindet sich in der Region Jamésie am Caniapiscau-Stausee, genauer am Ausfluss des Rivière Caniapiscau.

Das Kraftwerk ist Teil des Baie-James-Wasserkraftprojekts und besitzt zwei Kaplan-Turbinen. Die installierte Leistung der Generatoren beträgt 469 MW, die Fallhöhe 37,5 Meter.[1] Betreiber des Kraftwerks ist die Société d’énergie de la Baie James, eine Tochtergesellschaft des staatlichen Energieversorgungsunternehmens Hydro-Québec.

Der Stausee bestand bereits seit 1984 und diente zunächst als Speicher für weiter flussabwärts gelegene Anlagen. Die Bauarbeiten am Kraftwerk Brisay begannen im Jahr 1990, die Inbetriebnahme erfolgte 1993. Benannt ist es nach Jacques-René de Brisay, Generalgouverneur Neufrankreichs von 1685 bis 1689.[2] Erschlossen wird das Kraftwerk durch die Fernstraße Route Transtaïga.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Centrales hydroélectriques. Hydro-Québec, abgerufen am 22. März 2012 (französisch).
  2. Centrale Brisay. Commission de toponymie du Québec, abgerufen am 22. März 2012 (französisch).
  3. Travel Guide to the Trans-Taiga Road. -Walter Muma, 2008, abgerufen am 22. März 2012 (englisch).