Wasusa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wasusa
Вазуза
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Die winterliche Wasusa bei Subzow

Die winterliche Wasusa bei Subzow

Daten
Gewässerkennzahl RU08010100312110000000923
Lage Oblast Smolensk, Oblast Twer (Russland)
Flusssystem Wolga
Abfluss über Wolga → Kaspisches Meer
Quelle rund 25 km nordwestlich von Wjasma
55° 23′ 26″ N, 34° 1′ 12″ O55.39055555555634.02
Mündung in Subzow in die Wolga56.17944444444434.590277777778Koordinaten: 56° 10′ 46″ N, 34° 35′ 25″ O
56° 10′ 46″ N, 34° 35′ 25″ O56.17944444444434.590277777778
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 162 km[1][2]
Einzugsgebiet 7120 km²[1][2]
Abfluss[3] MQ
35,9 m³/s
Linke Nebenflüsse Losmina, Jablonja, Ossuga
Rechte Nebenflüsse Salik, Kasnja, Gschat
Durchflossene Stauseen Wasusastausee
Kleinstädte Sytschowka, Subzow
Wasusastausee in der Nähe des Dorfes Chlepen an der Grenze der Oblaste Smolensk und Twer

Wasusastausee in der Nähe des Dorfes Chlepen an der Grenze der Oblaste Smolensk und Twer

Mündung der Wasusa (links) in die Wolga in Subzow

Mündung der Wasusa (links) in die Wolga in Subzow

Lage der Wasusa (Вазуза) im äußersten Westen des Einzugsgebiets der Wolga

Lage der Wasusa (Вазуза) im äußersten Westen des Einzugsgebiets der Wolga

Vorlage:Infobox Fluss/Veraltet

Die Wasusa (russisch Вазуза) ist ein 162 km langer rechter Nebenfluss der Wolga im europäischen Teil Russlands.

Verlauf[Bearbeiten]

Die Wasusa entspringt unweit des Dorfes Drobyschi im nördlichen Teil der Smolensker Höhen im Nordosten der Oblast Smolensk. Von dort fließt sie in Richtung Norden durch die von Wäldern und Äckern geprägte Landschaft.

Etwa auf der Hälfte ihrer Fließstrecke erreicht die Wasusa die Kleinstadt Sytschowka. Wenig später beginnt der Rückstau des Wasusastausees (russisch Вазузское водохранилище) (56.15052234.534639). Der Fluss ist hier auf 77 km zu einem Stausee von rund 97 km² Fläche aufgestaut. Der Stausee erstreckt sich bis in die südliche Oblast Twer.

Rund 2 km südwestlich der Stadt Subzow endet der Stausee. In Subzow mündet die Wasusa schließlich in die Wolga. Der Fluss und der Stausee sind als Ausflugsziel sehr beliebt.

Die Wasusa ist durchschnittlich von November bis in den April gefroren [1].

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wasusa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Artikel Wasusa in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  2. a b Wasusa im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)
  3. Beschreibung der Wasusa in W.W. Fedorow: Рыболовные водоемы Подмосковья, Moskau 1996 (russ.)