Wat Phrathat Choeng Chum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wat Phrathat Choeng Chum

Der Wat Phrathat Choeng Chum (Thai: วัดพระธาตุเชิงชุม) ist eine buddhistische Tempelanlage (Wat) in Sakon Nakhon, Provinz Sakon Nakhon in Thailand.

Lage[Bearbeiten]

Der Wat Phrathat Choeng Chum steht in der Stadt Sakon Nakhon, Thanon Rueang Sawat, im hohen Nordosten von Thailand.

Baugeschichte[Bearbeiten]

Der Wat Phrathat Choeng Chum wurde nach der Vertreibung der Khmer aus dem Gebiet des heutigen Thailand errichtet. Vorher befand sich an dieser Stelle ein Heiligtum der Khmer aus Angkor.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Folgende Sehenswürdigkeiten befinden sich im Bereich des Wat Phrathat Choeng Chum:

  • Der rechteckige Chedi Phrathat Choeng Chum, der mit seiner Höhe von 24 Metern weithin sichtbar ist und im 17. Jahrhundert im laotischen Stil errichtet wurde; er schließt einen sehr viel älteren Prang aus der Khmer-Zeit ein (10. Jahrhundert); der Chedi ist über Fußabdrücken der vier Inkarnationen des Buddha errichtet und wird von den Gläubigen in der Region sehr verehrt
  • Die bemerkenswerte Buddha-Statue Luang Phor Phra Ong Saen, die im Chiang-Saen-Stil gehalten ist[1]. Sie stammt angeblich aus dem Jahr 1257.
  • Kugelförmige Grenzsteine für den Bot (luk nimit), die Kanonenkugeln ähneln, sind auf dem großzügigen Gelände ausgestellt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bilder finden sich auf der Webseite von Udo Radlhammer, http://www.chimburi.com/thai71.htm (letzter Zugriff am 20. September 2012)

Literatur[Bearbeiten]

  • Clarence Aasen: Architecture of Siam: A Cultural History and Interpretation. Oxford: Oxford University Press 1998. ISBN 9835600279.

Weblinks[Bearbeiten]

17.164666666667104.15319444444Koordinaten: 17° 9′ 53″ N, 104° 9′ 11″ O