Waterfalls

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Inhalt des Textes --Flominator 18:36, 4. Okt. 2013 (CEST)

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Waterfalls
TLC
Veröffentlichung

29. Mai 1995 (USA), 5. August 1995 (GB)

Länge 4:18 (Single-Version), 3:46 (Radio Edit), 4:39 (Album-Version)
Genre(s) Contemporary R&B, Soul
Autor(en) Marqueze Etheridge, Lisa "Left Eye" Lopes, Organized Noize
Auszeichnung(en) 4 MTV Video Music Awards
Album CrazySexyCool

Waterfalls ist ein Lied des US-amerikanischen Trios TLC. Es erreichte Platz 1 der Billboard Hot 100 und den Schweizer Charts sowie Platz 3 in Österreich[1] und Platz 5 in Deutschland. Es war für zwei Grammy Awards nominiert.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Lied wurde von Marqueze Etheridge, Lisa "Left Eye" Lopes und Organized Noize geschrieben und von letzterem auch produziert.

Der folgende Absatz ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Hintergrund ist ein Vorfall aus dem Jahr 1994. Lisa Lopes lebte mit dem Footballspieler Andre Rison zusammen. Am 9. Juni 1994 kam es zu einem Streit der beiden, da er nur für sich alleine sieben Paar Schuhe kaufte, ohne jedoch ihr eines mitgebracht zu haben. Infolgedessen zündete sie unter Alkoholeinfluss alle Schuhe von ihm in der Badewanne an, der Brand breitete sich in Kürze auf das gesamte Haus aus. Gegen Zahlung einer hohen Kaution und der Einwilligung in eine Therapie wurde Lopes auf Bewährung entlassen.

2007 sagte Paul McCartney in einem Interview, TLC hätten bei seinem Stück Waterfalls abgeschrieben.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

1996 war das Stück für zwei Grammy Awards nominiert: "Record of the Year" und "Best Pop Performance by a Duo or Group with Vocal".[3] Bei den MTV Video Music Awards gewannen TLC vier der Auszeichnungen, darunter den "Best-Choice"-Preis, der nach einer Zuschauerabstimmung verliehen wurde, sowie den Preis für das "Video of the Year". In den USA erreichte das Lied Platin-Status, in Deutschland bekam es eine Goldene Schallplatte.

Musikvideo[Bearbeiten]

Das Video wurde im Juni 1995 in den Universal Studios Hollywood aufgenommen. Es zeigt die Gruppe mit den Füßen im Wasser stehend. Im Video wird auf Drogenhandel und Aids Bezug genommen. F. Gary Gray führte Regie, Ella Joyce, Bokeem Woodbine, Shyheim, Paul J. Alessi und Gabrielle Bramford wirkten mit.

Rezeption[Bearbeiten]

Weird Al Yankovic veröffentlichte eine Parodie des Songs namens Phony Calls. Im Film Wir sind die Millers aus dem Jahr 2013 singen die Hauptdarsteller lauthals mit, als der Song im Radio läuft.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://lescharts.com/showitem.asp?interpret=TLC&titel=Waterfalls&cat=s
  2. http://www.avclub.com/articles/paul-mccartney,14120/
  3. http://articles.latimes.com/1996-01-05/entertainment/ca-21189_1_grammy-nominations