Waterlooplein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waterlooplatz (1975)

Der Waterlooplein ist ein Platz in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam. Am Platz und dem angrenzenden Zwanenburgwal wird sechs Tage in der Woche ein Flohmarkt abgehalten. Es gibt dort rund 300 Verkaufsstände. Am Sonntag ist der Markt geschlossen.

Der Waterlooplein, benannt nach der Schlacht bei Waterloo, entstand 1882, als die Leprozengracht und die Houtgracht aufgefüllt wurden. Es gibt einige Volkslieder über den Platz. Unweit des Platzen befinden sich die Stopera und die Blauwbrug.
Im Zweiten Weltkrieg gehörte der Waterlooplein zur Jodenbuurt („Judenviertel“) in Amsterdam.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Waterlooplein, Amsterdam – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Waterloopleinmarkt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

52.3683333333334.9016666666667Koordinaten: 52° 22′ 6″ N, 4° 54′ 6″ O