Wayde Preston

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wayde Preston (eigentlich William Erksine Strange; * 10. September 1929 in Denver, Colorado; † 6. Februar 1992 in Lovelock, Nevada) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Preston wuchs in Laramie (Wyoming) mit zwei jüngeren Schwestern (Joan und Mary) auf. Die Eltern John und Bernice Strange waren beide Schullehrer. Er beendete seine Schulzeit 1947 an der Laramie High und begann an der University of Wyoming mit einem Pharmaziestudium.

1950 wurde er zum Militärdienst eingezogen und war etwa ein Jahr im Koreakrieg. Anschließend wurde er Park Ranger im Grand Teton National Park und nahm an Rodeos in Wyoming mit. Weiterhin war er als Pilot für TWA tätig. Im Jahr 1956 heiratete er Carol Ohmart – die Scheidung erfolgte zwei Jahre später.

Nachdem er in einer Folge der Serie Cheyenne mit Clint Walker auftrat, bekam Preston die Hauptrolle in Colt 45. Dort spielte er den Geheimagenten Christopher Colt. Die erste Folge wurde am 18. Oktober 1957 ausgestrahlt. Preston ging in den 1960er Jahren nach Italien; dort wirkte er v.a. in Italowestern mit. In den späten 1970ern kehre er heim in die USA und spielte er dann meist kleinere Rollen – die letzte als ‚Jack‘ in Captain America (1991). Preston verstarb am 6. Februar 1992 an Darmkrebs.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

Kinofilme[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]