Wayne Kramer (Regisseur)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wayne Kramer (* 26. Mai 1965 in Johannesburg, Südafrika) ist ein südafrikanischer Filmproduzent, Regisseur und Drehbuchautor.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Wayne Kramer wurde in Johannesburg, Südafrika geboren und wanderte 1986 in die USA ein.

Im Jahr 1992 erschien sein erster Film Blazeland, einem Horror-Thriller mit Mitch Hara, wofür Kramer das Drehbuch verfasste und selbst Regie führte. Diese beiden Tätigkeiten griff er auch für seinen Kurzfilm Crossing Over auf. In dem Film über Einwanderer in die USA stand Jacqueline Obradors als Miryea vor der Kamera. Kramer verfasste das Original Drehbuch zu dem Psycho-Thriller Mindhunters (Regie: Renny Harlin) verkaufte es aber an 20th Century Fox. Der Film wurde von 20th Century Fox bei Dimension Films in Auftrag gegeben, dabei wurde das Drehbuch aber umgeschrieben.

Seinen Durchbruch als Regisseur, feierte Wayne Kramer mit dem Drama The Cooler – Alles auf Liebe, mit William H. Macy in der Hauptrolle. Dabei erhielten die Nebendarsteller Alec Baldwin und Maria Bello mehrere Auszeichnungen und auch Nominierungen bei den Academy Awards bzw. Golden Globe Awards. Kramer selbst erhielt im Jahr 2003 Nominierungen für den Großen Jurypreis des Sundance Film Festivals, für den Kristallglobus des Internationalen Filmfestivals Karlovy Vary, für einen Preis des Deauville Film Festivals und für die Goldene Ähre der Semana Internacional de Cine de Valladolid. Zusammen mit Frank Hannah, wurden beide für den Edgar Allan Poe Award als Drehbuchautoren nominiert, gingen aber leer aus.

Im Jahr 2006 führte er die Regie beim Action-Thriller Running Scared, mit Paul Walker und Cameron Bright in den Hauptrollen und Vera Farmiga, Karel Roden und Chazz Palminteri in den Nebenrollen. Für Crossing Over aus dem Jahr 2009 verfasste Kramer wieder das Drehbuch und führte Regie. Damit hat er seinen gleichnamigen Kurzfilm aus dem Jahr 1996 neuverfilmt, in dem es sich auch schon um die legalen oder illegalen Einwanderer dreht. Bei der „Neuverfilmung“ stand Harrison Ford als Beamter Max Borgan im Außendienst, Ray Liotta als Beamter Cole Frankle im Innendienst und Ashley Judd als dessen Frau und Anwältin Denise Frankle vor der Kamera. Alice Eve als australische Einwanderin und Jim Sturgess ist als jüdischer Einwanderer zu sehen.

2013 wurde Kramers Regiearbeit Gangster Chronicles, in dem unter anderem Elijah Wood, Paul Walker und Brendan Fraser zu sehen sind, veröffentlicht.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]