Weatherford International

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weatherford International plc
Logo
Rechtsform public limited company
ISIN IE00BLNN3691
Gründung 1948
Sitz Dublin, Irland
Leitung Bernard J. Duroc-Danner
(Vorsitzender, Präsident und CEO)
Mitarbeiter 67.000 (31. Dezember 2013)[1]
Umsatz 15,263 Mrd. US-Dollar (2013)[1]
Branche Erdöl- und Erdgasindustrie
Website www.weatherford.com

Die Weatherford International plc ist ein international tätiger Hersteller von Ausrüstungsgütern für die Erdöl- und Erdgasgewinnung mit Wurzeln in den Vereinigten Staaten. Der juristische Sitz befindet sich im irischen Dublin, der operative Sitz in Houston.[2]

Das Unternehmen wurde 1948 unter dem Namen Weatherford Oil Tool Company in Weatherford im Bundesstaat Texas gegründet. 2008 beschloss der Konzern, seinen Hauptsitz und seinen juristischen Sitz zu vereinheitlichen und von Houston bzw. von Bermuda in die Schweiz zu verlegen. Die Sitzverlegung nach Zug sowie der Bezug von Büroräumlichkeiten in Genf wurde am 26. Februar 2009 bzw. im Verlaufe des ersten Quartals 2009 vollzogen. Damit verbunden war auch eine Umwandlung in eine Aktiengesellschaft nach schweizerischem Recht.[3]

Weatherford International ist 2010 in über 100 Ländern und an mehr als 1000 Öl- und Gasbohrfeldern tätig und beschäftigt etwa 53'000 Mitarbeiter, davon vier Mitarbeiter in Genf.[4] 2009 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 8,8 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 254 Millionen US-Dollar.[5] Die Aktien von Weatherford International sind an der New York Stock Exchange sowie an der NYSE Euronext Paris[6] kotiert und waren bis am 25. Februar 2009 im Aktienindex S&P 500 vertreten, wurden später allerdings wieder aufgenommen.[7] Am 17. November 2010 wurde Weatherford zusätzlich an der SIX Swiss Exchange kotiert und erstmals dort gehandelt. Die Aktie wurde in den Swiss Performance Index (SPI) aufgenommen.[8]

Im April 2014 kündigte Weatherford an, sich im Laufe des Jahres an der Schweizer und Pariser Börse dekotieren zu lassen und den Firmensitz von der Schweiz nach Irland zu verlegen.[9] Die Eintragung in das Handelsregister erfolgte am 17. Juni 2014 und die Dekotierung an der SIX Swiss Exchange zwei Tage später. An der Euronext Paris ist Weatherford International bereits seit dem 11. Juni 2014 nicht mehr gelistet.[10] Seitdem ist Weatherford eine Aktiengesellschaft irischen Rechts und wird ausschließlich an der New York Stock Exchange gehandelt.[11][12] Weatherford belässt den Steuersitz in der Schweiz.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Weatherford International – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Annual Report 2013
  2. a b Weatherford-Aktionäre stimmen Umzug nach Irland zu. In: NZZ.ch, abgerufen am 21. Juni 2014
  3. Weatherford International Ltd., SEC-Filing Form 10-Q, 2. Quartalsbericht 2009
  4. Flucht an den Genfersee in: NZZ am Sonntag vom 21. November 2010
  5. Weatherford will an die Schweizer Börse in: Neue Zürcher Zeitung vom 18. Oktober 2010
  6. Schweizer Börsenstart von Weatherford in: NZZ Online vom 17. November 2010
  7. Weatherford International Ltd. (WFT) in the S&P 500 in: Standard & Poor’s vom 18. Februar 2009
  8. Kotierung und erster Handelstag von Weatherford am 17. November 2010 (pdf; 30 kB) in: SIX Swiss Exchange vom 12. November 2010
  9. cpm: Internationaler Konzern verlässt die Schweiz. Die Öl-Servicefirma Weatherford mit weltweit 60'000 Mitarbeitern siedelte vor sechs Jahren in Zug und Genf an. Jetzt hat der Konzern einen besseren Ort gefunden. In: tagesanzeiger.ch. Tamedia AG, 3. April 2014, abgerufen am 3. April 2014.
  10. Presseportal.ch: EANS-Adhoc: Weatherford kündigt Delisting von der Euronext Paris an. 10. Juni 2014, abgerufen am 21. Juni 2014.
  11. Presseportal.ch: Weatherford in Irland folgt Weatherford Switzerland als neue Muttergesellschaft von Weatherford nach. 17. Juni 2014, abgerufen am 20. Juni 2014.
  12. Eintrag der Weatherford International Ltd. im Handelsregister des Kantons Zug