Weber Shandwick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weber Shandwick
Rechtsform Aktiengesellschaft
Sitz New York City
Leitung Andy Polansky (CEO International)
Christiane Schulz (CEO Deutschland)
Branche PR-, Kommunikations- und Marketing-Beratung
Website www.webershandwick.de
Dieser Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
das größte Public-Relations-Netzwerk der Welt

Weber Shandwick ist das größte Public-Relations-Netzwerk der Welt mit Sitz in New York City. Weber Shandwick ist Teil der US-amerikanischen Interpublic Group of Companies und gehört in Deutschland zur McCann Worldgroup.

Geschichte[Bearbeiten]

Weber Shandwick entstand 2001 aus dem Zusammenschluss von Shandwick International und der Weber Group. Shandwick International wurde 1974 gegründet und entwickelte sich bis 2001 zur größten PR-Agentur Großbritanniens. Die Weber Group gründete sich 1987 in Cambridge, Massachusetts (USA). Das Netzwerk wurde ebenfalls 2001 durch den Zusammenschluss mit BSMG Worldwide (vormals Bozell & Jacobs, gegründet 1921) erweitert.

Gegenwart[Bearbeiten]

Heute gehört das Unternehmen zur Interpublic Group und betreibt gemeinsam mit Affiliates weltweit 126 Büros in 81 Ländern. In Deutschland ist die Agentur in Berlin, Frankfurt, Köln und München vertreten. Hier bietet Weber Shandwick als Full-Service-Agentur Beratung in allen Bereichen der Kommunikation an und ist Mitglied der Gesellschaft Public Relations Agenturen. Das Hamburger Büro wurde Ende 2009 aufgrund des Konsolidierungskurses von Interpublic geschlossen [1]. Ferner verlor das Unternehmen in Brüssel 2009 seinen dritten CEO innerhalb von 5 Jahren, nachdem sich das Brüsseler Lobbyingteam von Interpublic bereits 2007 in der Neugründung Alber & Geiger unter Führung von Siegbert Alber abgespalten hatte [2].

Geschäftsführung[Bearbeiten]

Weber Shandwick International:

  • Andy Polansky (CEO)
  • Jack Leslie (Chairman)
  • Gail Heimann (President)

Weber Shandwick Deutschland:

  • Christiane Schulz (CEO)
  • Dirk Schröder (CFO)

Kunden[Bearbeiten]

Die Liste der Kunden der Agentur umfasst viele weltweit agierende Unternehmen und Organisationen. Darunter unter anderem[3]:

Auszeichnungen[Bearbeiten]

2005 erhielt Weber Shandwick den Titel „Agentur des Jahres“ vom Magazin PR Week. 2006 und 2008 wurde die Agentur von PR News zur „Large Agency of the Year“ gekürt. 2009 war Weber Shandwick bei den PR Report Awards als „Agentur des Jahres“ nominiert. [4]

Darüber hinaus hat Weber Shandwick in den letzten Jahren unter anderem folgende Preise gewonnen:

  • 6 European Sabre Awards (2007)
  • 2 European Excellence Awards (2007)
  • 2 PR Report Awards (2007)
  • 3 PR News Platinum Awards (2008)
  • 3 IPRA Golden World Awards (2008)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.horizont.net/aktuell/agenturen/pages/protected/Weber-Shandwick-schliesst-Hamburger-Buero-und-buendelt-Digital-Angebot-in-Berlin_89055.html
  2. http://www.thelawyer.com/cassidy-splits-to-form-brussels-lobby-firm/125252.article
  3. Kundenliste bei der GPRA gpra.de, 9. April 2009
  4. PR Report Awards 2009 horizont.net, 9. April 2009