Weezer (The Blue Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weezer
Studioalbum von Weezer
Veröffentlichung 10. Mai 1994
Label Geffen Records
Format LP, CD, MC
Genre Rock
Anzahl der Titel 10
Laufzeit 41 min 17s

Besetzung

Produktion Ric Ocasek
Studio Electric Lady Studios
Chronologie
- Weezer Pinkerton
(1996)

Weezer ist das erste Album der gleichnamigen US-amerikanischen Band. Aufgrund des simplen, blauen Covers wird das Album oft auch als The Blue Album bezeichnet.

Während der Aufnahmen zu dem Album verließ das Gründungsmitglied und Gitarrist Jason Cropper die Band. Dieser wurde durch Brian Bell ersetzt. Die von Jason Cropper aufgenommenen Gesangs- und Gitarrenspuren wurden gelöscht und neu aufgenommen.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. My Name Is Jonas
  2. No One Else
  3. The World Has Turned And Left Me Here
  4. Buddy Holly
  5. Undone - The Sweater Song
  6. Surf Wax America
  7. Say It Ain't So
  8. In The Garage
  9. Holiday
  10. Only In Dreams
  • Tracks 2, 4, 5 und 7 - 10 wurden von Rivers Cuomo geschrieben
  • Tracks 3 und 6 wurden von Rivers Cuomo und Patrick Wilson geschrieben
  • Track 1 wurde von Rivers Cuomo, Patrick Wilson und Jason Cropper geschrieben
  • Nachdem Say It Ain't So als Single veröffentlicht wurde, wurde fortan bei Neuauflagen des Albums die originale Version durch die Single-Version ersetzt. Die originale Album-Version wurde später auf der zweiten CD der Deluxe Edition veröffentlicht. Die Unterschiede zwischen den beiden Versionen sind lediglich der Klang des Schlagzeugs und das Gitarrenfeedback vor den Refrains.

Deluxe Edition[Bearbeiten]

Zum 10-jährigen Jubiläum des Albums ist 2004 eine Deluxe Edition als Doppel-CD veröffentlicht worden. Diese enthält auf der ersten CD das Album in neu remasterter Form. Die zweite CD mit dem Titel Dusty Gems and Raw Nuggets enthält alle B-Seiten der Singles und weitere Raritäten aus der Anfangsphase der Band.

  1. Mykel & Carli
  2. Susanne
  3. My Evaline
  4. Jamie
  5. My Name Is Jonas (Live)
  6. Surf Wax America (Live)
  7. Jamie (Live & Acoustic)
  8. No One Else (Live & Acoustic)
  9. Undone - The Sweater Song (Demo-Version)
  10. Paperface
  11. Only In Dreams (Demo-Version)
  12. Lullabye For Wayne
  13. I Swear It's True
  14. Say It Ain't So (Original Album-Mix)

Singles[Bearbeiten]

Undone - The Sweater Song[Bearbeiten]

  1. Undone - The Sweater Song
  2. Mykel & Carli
  3. Susanne
  4. Holiday (auf der englischen Single) / My Evaline (auf der australischen Single)

Buddy Holly[Bearbeiten]

  1. Buddy Holly
  2. My Name Is Jonas (Live)
  3. Surf Wax America (Live)
  4. Jamie

Say It Ain't So[Bearbeiten]

  1. Say It Ain't So
  2. No One Else (Live & Acoustic)
  3. Jamie (Live & Acoustic)