Weißer Ukelei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weißer Ukelei
Systematik
Ordnung: Karpfenartige (Cypriniformes)
Überfamilie: Karpfenfischähnliche (Cyprinoidea)
Familie: Karpfenfische (Cyprinidae)
Unterfamilie: Weißfische (Leuciscinae)
Gattung: Alburnus
Art: Weißer Ukelei
Wissenschaftlicher Name
Alburnus albidus
(O. G. Costa, 1838)

Der Weiße Ukelei oder Mittelmeer-Ukelei (Alburnus albidus) ist ein Fisch, der hauptsächlich im Mittelmeerraum (besonders beiderseits der Adria) verbreitet ist. Es handelt sich dabei um die Schwesterart des Ukelei (A. alburnus), der in Europa nördlich der Alpen verbreitet ist.

Aussehen[Bearbeiten]

Der Weiße Ukelei wird bis zu 17 (maximal 20) cm lang und 80 g schwer. Der Körper ist schlank und lang gestreckt sowie seitlich abgeflacht. Das Maul ist oberständig und schräg nach oben ausgerichtet. Der Fisch heißt „Weißer Ukelei“ weil sein Bauch, der beim mitteleuropäischen Ukelei silberfarben ist, deutlich heller silber glänzend bis tatsächlich weiß wirkt. Sein Rücken ist blaugrün bis hellgrau gefärbt.

Verbreitung und Lebensraum[Bearbeiten]

Der Weiße Ukelei lebt vor allem in den Gewässern im Bereich der Adria. In Süditalien findet sich dabei die Nominatform A. a. albidus, im Norden Italiens und Dalmatien ist der Alborella (A. a. alborella) verbreitet.

Der Fisch lebt in Schwärmen vor allem im Freiwasserbereich von stehenden und langsam fliessenden Gewässern. Er hält sich dabei sehr häufig im Bereich der Gewässeroberfläche auf, wo er sich von Plankton und Anflugnahrung ernährt.

Fortpflanzung[Bearbeiten]

Die Laichablage erfolgt meist im Kiesgrund der Gewässer im Juni bis August, dabei legen die Weibchen die Eier meist nachts in größeren Ansammlungen. Nach zwei bis drei Tagen schlüpfen die Jungfische, die Fische werden im zweiten oder dritten Lebensjahr geschlechtsreif.

Literatur[Bearbeiten]

  • Andreas Vilcinskas: Fische - Mitteleuropäische Süßwasserarten und Meeresfische der Nord- und Ostsee. BLV Verlagsgesellschaft München 2000. ISBN 3-405-15848-6

Weblinks[Bearbeiten]