Weißes Trikot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert das Weiße Trikot der Tour de France, weitere Bedeutungen unter Weißes Trikot (Begriffsklärung)
Jersey white.svg

Das Weiße Trikot (frz. maillot blanc) der Tour de France ist ein weißes Wertungstrikot und wird jeweils an den besten Jungprofi, das heißt Profi bis zu 25 Jahren, vergeben. Entscheidend ist der Stand in der Gesamtwertung. Einzelne Etappenplatzierungen sind nicht von entscheidender Bedeutung (außer im Falle einer Zeitgleichheit zweier oder mehrerer Kontrahenten, dies ist jedoch nicht sonderlich wahrscheinlich).[1]

In den Jahren 1968 bis 1974 kennzeichnete das Weiße Trikot den Führenden in einer Kombinationswertung aus Gesamtwertung, Punktewertung und Bergwertung. Erstmals wurde der beste Jungprofi im Jahre 1975 gekürt und mit einem weißen Trikot ausgezeichnet.[2] Erster Gewinner war der Italiener Francesco Moser, der die Tour de France in diesem Jahr als 7. der Gesamtwertung beendete. Zwischen 1989 und 1999 wurde kein Weißes Trikot vergeben, die Wertung jedoch beibehalten. 2000 wurde das Trikot wieder als sichtbares Zeichen eingeführt. Rekordsieger dieser Wertung sind der Deutsche Jan Ullrich und der Luxemburger Andy Schleck, die sie in den Jahren 1996 bis 1998 bzw. 2008 bis 2010 dreimal in Folge für sich entscheiden konnten. Auch andere Tour-de-France-Sieger früherer Jahre wie Laurent Fignon, Greg Lemond und Marco Pantani konnten diese Wertung für sich entscheiden.

Bisher waren vier Sieger dieser Wertung auch gleichzeitig Sieger der Gesamtwertung: Laurent Fignon 1983, Jan Ullrich 1997, Alberto Contador 2007 und Andy Schleck 2010.

Gewinner des Weißen Trikots[Bearbeiten]

Chronologische Liste der Sieger[Bearbeiten]

(Fahrer, deren Namen fett geschrieben ist, gewannen sowohl das Weiße wie auch das Gelbe Trikot des Gesamtführenden.)

Siege nach Nationen[Bearbeiten]

Rang Nation Siege Letzter Sieger
1 FrankreichFrankreich Frankreich 7 Thibaut Pinot
2 ItalienItalien Italien 5 Damiano Cunego
  SpanienSpanien Spanien 5 Alberto Contador
  NiederlandeNiederlande Niederlande 5 Eddy Bouwmans
5 DeutschlandDeutschland Deutschland 4 Jan Ullrich
6 LuxemburgLuxemburg Luxemburg 3 Andy Schleck
  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3 Tejay van Garderen
  KolumbienKolumbien Kolumbien 3 Nairo Quintana
9 RusslandRussland Russland 2 Wladimir Karpez
10 AustralienAustralien Australien 1 Phil Anderson
  MexikoMexiko Mexiko 1 Raúl Alcalá
  UkraineUkraine Ukraine 1 Jaroslaw Popowytsch

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Reglement der Tour de France 2011, dort: 25d) (PDF; 8,3 MB)Abgerufen am 28. Juli 2011 (englisch/französisch)
  2. Cycling Revealed: Top 25 All Time Tours #7. Abgerufen am 28. Juli 2011 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]