Weibliche Endung (Musik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Weibliche Endung (italienisch Cadence feminine), auch weiblicher Schluss genannt, bezeichnet die metrische Position einer musikalischen Schlussbildung. Fällt der Schlussklang auf eine unbetonte Taktzeit, spricht man von weiblicher Endung.

Alle Vorhaltsbildungen bedingen weibliche Endungen. Besteht der Schluss aus nachschlagenden Akkordtönen (melodische Endung aus zwei oder mehreren Tönen), bezeichnet man ihn ebenfalls als weibliche Endung.