Weihnachtsinsel-Buschkauz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weihnachtsinsel-Buschkauz
Christmas Island Hawk Owl.jpg

Weihnachtsinsel-Buschkauz (Ninox natalis)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Eulen (Strigiformes)
Familie: Eigentliche Eulen (Strigidae)
Gattung: Buschkäuze (Ninox)
Art: Weihnachtsinsel-Buschkauz
Wissenschaftlicher Name
Ninox natalis
Lister, 1889

Der Weihnachtsinsel-Buschkauz (Ninox natalis) ist eine Art der Gattung der Buschkäuze. Er kommt ausschließlich auf der abgelegenen australischen Weihnachtsinsel vor. Sein Federkleid hat eine rotbraune Farbe, die Brust ist weiß. Das Tier ist von kleiner Statur (26 bis 29 cm) und wiegt 160 bis 200 g. Über das Brutverhalten ist nur sehr wenig bekannt, es wird aber angenommen, dass der Weihnachtsinsel-Buschkauz in allen Teilen der Insel in hohlen Bäumen brütet. Die Jungtiere werden etwa 68 bis 77 Tage nach dem Brüten flügge und sind danach für weitere zweieinhalb Monate von den Eltern abhängig. Wie viele andere Käuze ist auch der Weihnachtsinsel-Buschkauz nachtaktiv und jagt Insekten, manchmal auch Reptilien und sogar kleinere Vögel und Ratten. Er besitzt einen ausgeprägten Territorialinstinkt und verteidigt sein Revier zusammen mit seinem Partner. Dies geschieht durch lautes Geschrei.

Der Weihnachtsinsel-Buschkauz gilt als gefährdet (weniger als 1000 Individuen leben auf der Insel), und es wird angenommen, dass sein Bestand seit der Besiedlung der Weihnachtsinseln um ein Viertel abgenommen hat. Jedoch lebt er jetzt im geschützten Christmas Island National Park. Um aber einen umfassenden Schutz für diese Art zu gewährleisten, muss erst mehr über das Leben und die unmittelbare Gefahr des Aussterbens dieser Käuze erforscht werden.

Weblinks[Bearbeiten]