Weihnachtsinsel-Ratte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weihnachtsinsel-Ratte
Systematik
Familie: Langschwanzmäuse (Muridae)
Unterfamilie: Altweltmäuse (Murinae)
Tribus: Rattini
Rattus-Gruppe
Gattung: Ratten (Rattus)
Art: Weihnachtsinsel-Ratte
Wissenschaftlicher Name
Rattus nativitatis
(Thomas, 1889)

Die Weihnachtsinsel-Ratte (Rattus nativitatis) ist eine ausgestorbene Rattenart von der Weihnachtsinsel.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Weihnachtsinsel-Ratte erreichte eine Länge von 42 Zentimeter. Sie hatte kräftige Pfoten mit großen Krallen, die gut zum Graben geeignet waren. Auf dem Rücken befand sich eine harte Fettschicht, die ungefähr zwei Zentimeter dick war. Der Körper war dunkelbraun gefärbt. Der kurze Schwanz war dunkelbraun, dick und fast nackt. Er zeigte ein dreieckiges Schuppenmuster.

Vorkommen und Lebensraum[Bearbeiten]

Die Weihnachtsinsel-Ratte bewohnte die dichten Wälder in den höheren Regionen der Weihnachtsinsel.

Lebensweise und Nahrung[Bearbeiten]

Die Weihnachtsinsel-Ratte trat in kleinen Gruppen auf. Sie war nachtaktiv und hielt sich tagsüber unter den Wurzeln von Bäumen, umgefallenen hohlen Baumstämmen oder in halb vermoderten Sagopalmen auf. Sie ernährte sich von Pflanzen, insbesondere von Früchten und jungen Schösslingen. Die Reproduktionszeit erstreckte sich über das ganze Jahr. Im Gegensatz zur Maclear-Ratte kletterte sie nicht auf Bäume.

Aussterben[Bearbeiten]

Der Grund für ihr Aussterben war vermutlich derselbe wie bei der Maclear-Ratte. Nachdem Minenarbeiter wegen der reichen Phosphatvorkommen die Weihnachtsinsel in den 1890er Jahren besiedelten, wurde die Hausratte (Rattus rattus) auf die Insel eingeschleppt. Die Ratten verbreiteten Krankheitserreger wie Trypanosomen, die den endemischen Rattenarten den Garaus machten. 1902/1903 konnte ein Kompaniearzt nur noch kranke Tiere ausmachen, die sogar tagsüber in ihrem Todeskampf zu beobachten waren. Seit 1903 gilt die Weihnachtsinsel-Ratte als ausgestorben.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Edwin Antonius: Lexikon ausgerotteter Vögel und Säugetiere. (Eine Liste vernichteter Arten und Unterarten nach systematischen und taxonomischen Kriterien. Mit wissenschaftlichen, deutschen, englischen und französischen Namen). = Lexikon der von der „modernen menschlichen Zivilisation“ direkt oder indirekt ausgerotteten Wildvogel- und Wildsäugetierformen = Dictionary of the wild bird and mammal forms extirpated directly or indirectly by the „modern human civilization“. = Dictionnaire des formes sauvages d'oiseaux et mammifères extirpés directement ou indirectement par la „civilisation humaine moderne“. Natur und Tier-Verlag, Münster 2003, ISBN 3-931587-76-2.
  • Walton Beacham (Hrsg.): World Wildlife Fund Guide to Extinct Species of Modern Times. Band 1: Birds of the Pacific islands and North America. Plants of the Hawaiian islands. Fishes of North America. Mammals of North and South Africa. Mammals of North America and the Atlantic islands. Beacham Publishing, Osprey FL 1997, ISBN 0-933833-40-7.
  •  David Day: The Doomsday Book of Animals. A Natural History of vanished Species. Viking Press, New York NY 1981, ISBN 0-670-27987-0.
  • Tim Flannery, Peter Schouten: A Gap in Nature. Discovering the World's Extinct Animals. Atlantic Monthly Press, New York NY 2001, ISBN 0-87113-797-6.
  • Kelly B. Wyatt, Paula F. Campos, M. Thomas P. Gilbert, Sergios-Orestis Kolokotronis, Wayne H. Hynes, Rob DeSalle, Peter Daszak, Ross D. E. MacPhee, Alex D. Greenwood: Historical Mammal Extinction on Christmas Island (Indian Ocean) Correlates with Introduced Infectious Disease. In: PLoS one. Bd. 3, Nr. 11, 2008, e3602, doi:10.1371/journal.pone.0003602, online (PDF; 1,12 MB).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Weihnachtsinsel-Ratte (Rattus nativitatis) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Rattus nativitatis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2006. Eingestellt von: Baillie, 1996. Abgerufen am 22. Mai 2007