Weinbau in Delaware

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Delaware
Offizielle Bezeichnung: State of Delaware
Appellations-Typ: Bundesstaat
Jahr der Gründung: 1787
Land: Vereinigte Staaten
Anerkannte Anbaufläche: 6.449 km² (2.490 sq mi)
Rebsorten: Cabernet Sauvignon, Chambourcin, Chardonnay, Delaware, Merlot, Seyval Blanc, Vidal Blanc[1]
Anzahl Weinbaubetriebe: 2

Weinbau in Delaware bezeichnet den Weinbau im amerikanischen Bundesstaat Delaware. Gemäß US-amerikanischem Gesetz ist jeder Bundesstaat und jedes County per Definition eine geschützte Herkunftsbezeichnung und braucht nicht durch das Bureau of Alcohol, Tobacco, Firearms and Explosives als solche anerkannt zu werden.

Der Weinbau steht aufgrund des nahezu warmfeuchten Tropenklimas erst am Anfang: registriert sind lediglich zwei Weingüter die neben Wein aus Reben auch Fruchtweine produzieren.

Der Weinbau geht auf schwedische Siedler im Jahr 1638 zurück.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Das Weingut Nassau Valley Winery (2009). "Our Wines". Letzter Seitenaufruf 6. Januar 2009
  2. T. Stevenson, De meest complete wijnencyclopedie (niederl.) S. 519 (2006)