Weka Pass

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Weka Pass ist eine Schlucht in der nördlichen Region Canterbury auf der Südinsel Neuseelands zwischen den Ortschaften Waipara und Waikari.

Die Schlucht wurde vom Waipara River ausgeschnitten, der hier weichen Kalkstein und Tonstein erodierte. Die Erosion bildete einige charakteristische Kalksteingebilde im Weka Pass heraus, denen Namen wie "Frog Rock" (Froschstein) und "The Seal" (der Seehund) gegeben wurden. Der Pass beherbergt verschiedene Arten von Vögeln, einschließlich Wekaralle, Kaka und Kiwi. Früher kam auch der heute ausgestorbene Moa hier vor.

Unter dem Überhang eines Kalksteinfelsens befinden sich Felszeichnungen der Māori. Diese sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des "Weka Pass Historic Park". Die Māori erkundeten das Gebiet vor etwa 1000 Jahren und verwendeten den Kalkstein-Überhang als Schutz. Frühe europäische Entdecker nutzen den Überhang für den gleichen Zweck.

Durch den Pass führen der State Highway 7 und der Waiau Branch. Diese Nebenbahnstrecke wurde 1882 gebaut und sollte ursprünglich ein Teil der Hauptlinie Main North Line von Christchurch nach Nelson und Blenheim werden. Die Hauptlinie folgte dann jedoch einer Trasse entlang der Küste über Waipara, die Teilstrecke durch den Weka Pass wurde Teil des Waiau Branch. Nach Einstellung des Betriebes am 15. Januar 1978 wurde der Streckenabschnitt durch den Weka Pass durch einen Verein erhalten. Sie wird unter dem Namen Weka Pass Railway als Touristenbahn betrieben.

Weblinks[Bearbeiten]