Wellingborough

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wellingborough
Der Deich von Wellingborough am Fluss Nene
Der Deich von Wellingborough am Fluss Nene
Wellingborough (England)
Wellingborough
Wellingborough

52.301388888889-0.69444444444446Koordinaten: 52° 18′ N, 0° 42′ W

Basisdaten
Landesteil England
Bevölkerung 48.428 (Stand: 2001)
Verwaltung
Post town WELLINGBOROUGH
Postleitzahlen­abschnitt NN8 NN9
Vorwahl 01933
Website: www.wellingborough.gov.uk

Wellingborough ist eine Stadt in Northamptonshire in England und befindet sich rund 20 km östlich von Northampton in den East Midlands. Die Einwohnerzahl beträgt 48.428 (Stand: 2001). Wellingborough ist seit 1974 Verwaltungssitz des gleichnamigen Boroughs. Es liegt am nördlichen Ufer des Nene.

Geschichte[Bearbeiten]

Wellingborough ist eine Gründung der Angelsachsen aus dem 6. Jahrhundert. Im Jahr 1201 erhielt der Ort das Marktrecht. Wellingborough ist seit dem Mittelalter Sitz eines Klosters, der heutigen Croyland-Abtei, eines Tochterkonvents des Croyland-Klosters bei Peterborough. Im Englischen Bürgerkrieg fanden in Wellingborough kleinere Gefechte statt; der örtliche Pfarrer, Thomas Jones, wurde dabei vom Parlamentsheer nach Northampton verschleppt. In der Folge bildete sich hier eine Hochburg der so genannten Diggers, einer Untergruppe der Levellers.

Das Stadtzentrum von Wellingborough wurde in den 1960er und 1970er Jahren stark umgestaltet, so entstand in dieser Zeit etwa das Arndale Centre (heute: Swansgate).

Wirtschaft[Bearbeiten]

Wellingborough liegt inmitten eines landwirtschaftlich geprägten Umlands. Wichtige Sektoren der Wirtschaft sind die Produktion von Schuhen und Stiefeln. Von den 1920er bis in die 1990er Jahre war auch die Stahlindustrie in Wellingborough ansässig. Zu den größten Arbeitgebern der Stadt zählt das Chemieunternehmen Scott Bader. In Wellingborough befindet sich auch ein zentraler Lagerplatz von GB Railfreight.

Bildung[Bearbeiten]

Die älteste heute noch erhaltene Schule ist die 1595 gegründete Wellingborough School. Daneben existieren die Sir Christopher Hatton School, die Weavers School, die St. Columbus' School und die Wrenn School (vormals Wellingborough Grammar School).

Partnerstädte[Bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Christopher Hatton, englischer Lordkanzler (1540–1591), Landbesitzer in Wellingborough
  • Thom Yorke, Sänger der Gruppe Radiohead (* 1968), in Wellingborough geboren
  • Peter Ebdon, Snookerspieler (* 1970), in Wellingborough aufgewachsen
  • Rory McLeod, Snookerspieler (* 1971), geboren in Wellingborough

Aus Wellingborough stammt auch die Band Gutworm.