Welsh Highland Railway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Welsh Highland Railway
Ein Zug hinter Garratt-Lokomotive 138 in Rhyd Ddu
Ein Zug hinter Garratt-Lokomotive 138 in Rhyd Ddu
Strecke der Welsh Highland Railway
Historischer Streckenverlauf von Dinas nach Porthmadog
Streckenlänge: 40 km
Spurweite: 597 mm (Schmalspur)
BSicon .svgBSicon KBHFa.svg
Caernarfon
BSicon .svgBSicon HST.svg
Bontnewydd
BSicon .svgBSicon BHF.svg
Dinas
BSicon .svgBSicon HST.svg
Tryfan Junction
BSicon .svgBSicon BHF.svg
Waunfawr
BSicon .svgBSicon HST.svg
Plas y Nant
BSicon .svgBSicon HST.svg
Snowdon Ranger
BSicon .svgBSicon BHF.svg
Rhyd Ddu
BSicon .svgBSicon HST.svg
Meillionen (Forest Campsite)
BSicon .svgBSicon BHF.svg
Beddgelert
BSicon .svgBSicon HST.svg
Nantmor
BSicon .svgBSicon BHF.svg
Pont Croesor
BSicon STRrg.svgBSicon ABZrf.svg
Verbindung zur Stammstrecke der WHHR
BSicon BHF.svgBSicon STR.svg
Pen-y-Mount
BSicon BHF.svgBSicon STR.svg
Gelert's Farm
BSicon KBHFe.svgBSicon STR.svg
Porthmadog WHHR
BSicon .svgBSicon KRZ.svg
Bahnstrecke Pwllheli–Aberystwyth
BSicon .svgBSicon BHF.svg
Porthmadog Harbour Station
BSicon .svgBSicon STR.svg
Ffestiniog Railway nach Blaenau Ffestiniog

Die Welsh Highland Railway (WHR) ist eine Schmalspurbahn mit einer exakten Spurweite von 1 ft 11½ in (597 mm), und gemäß Konzession mit einer nominellen Spurweite von 1 ft 11 5/8 in (600 mm)[1] im walisischen County Gwynedd, Großbritannien. Die 1923 fertiggestellte und schon 1937 wieder stillgelegte Strecke von Dinas nach Porthmadog wurde seit 1994 u. a. mit EU-Mitteln und Fördergeldern aus der staatlichen Lotterie („Millennium Commission“) wieder aufgebaut bzw. um einen ehemaligen Normalspurabschnitt zwischen Caernarfon und Dinas erweitert.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Welsh Highland Railway entstand durch Zusammenschluss dreier älterer Bahngesellschaften:

  • Die Croesor Tramway verband seit 1863 als Pferdebahn die Schieferbrüche beim Dorf Croesor mit Porthmadog.
  • Die North Wales Narrow Gauge Railways (NWNGR) eröffneten 1877 die Strecke von Dinas Junction nach Rhyd Ddu südwestlich des Snowdon.
  • Die Portmadoc, Beddgelert and South Snowdon Railway (PBSSR) übernahm 1901 die Croesor Tramway und begann 1902 mit dem Bau der Verbindung nach Rhyd Ddu über Beddgelert; diese wurde wegen rechtlicher Probleme und dem Beginn des Ersten Weltkriegs jedoch nicht fertiggestellt.

Am 30. März 1922 wurde die Welsh Highland Railway gegründet. Sie übernahm rückwirkend zum 1. Januar 1922 die NWNGR und PBSSR. Die Verbindungsstrecke war Anfang Mai 1923 fertig und wurde nach Testfahrten am 1. Juni 1923 offiziell eröffnet.

Die Gesellschaft befand sich von Anfang an in wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Sie konnte weder eine Dividende auf ihre Aktien zahlen noch Zinsen für die ausgegebenen Schuldverschreibungen. Daher wurde im März 1927 ein Konkursverwalter eingesetzt. Der Betrieb ging jedoch weiter.

1934 pachtete die benachbarte Ffestiniog Railway die WHR für 42 Jahre. Der Versuch, die Strecke für Touristen attraktiver zu machen, scheiterte jedoch. Der letzte Personenzug verkehrte im September 1936, und im Februar 1937 wurde der Verkehr ganz eingestellt. Der Pachtvertrag der Ffestiniog Railway endete am 4. November 1942 durch ein Gerichtsurteil.

Wiederaufbau[Bearbeiten]

Bereits seit den 1960er-Jahren gab es Bestrebungen, die Welsh Highland Railway wieder aufzubauen, was zur Gründung der Welsh Highland Light Railway (1964) Co Ltd führte (später in Welsh Highland Railway Ltd umbenannt). Diese Gesellschaft errichtete in Porthmadog eine Abstellhalle und Werkstätte für ihre Fahrzeugsammlung und eine kurze Strecke als Operationsbasis für dieses Vorhaben.

Im Zuge der Wiederaufbauprojekte der WHR arbeitete die Ffestiniog Railway zeitweise aus Mitbewerbsfurcht gegen den Wiederaufbau der Welsh Highland Railway. 1990 wurde bekannt, dass die Ffestiniog Railway in den 1980er-Jahren dem Konkursverwalter ein anonymes Gebot für die Trasse unterbreitet hat; dieses, wie später veröffentlichte Korrespondenz belegt, offenbar mit dem Ziel, den Wiederaufbau der Bahn zu verhindern.[2]

Wenige Jahre später war offensichtlich die Sorge vor der Konkurrenz durch eine weitere lange Schmalspurbahn in der Nachbarschaft gewichen. Die Ffestiniog Railway bewarb sich 1994 neuerlich und diesmal erfolgreich um die Trasse, nun aber mit dem ausdrücklichen Ziel, von Caernarfon ausgehend die Bahn wieder aufzubauen. Diese auch politisch höchst kontrovers aufgenommene Entscheidung führte zu einer angespannten Situation zwischen den beiden Gesellschaften. Ende 1997 kam es zu einer Übereinkunft zwischen der Ffestiniog Railway als Übernehmer der WHR-Trasse und der Welsh Highland Railway Ltd.[3] Dabei wurde unter anderem festgelegt, dass die Welsh Highland Railway Ltd. mit ihren Zügen auch die von der Ffestiniog Railway übernommene Strecke der alten WHR nutzen dürfte. Bislang konnten sich beide Organisationen noch nicht über alle Details betreffend die Realisierung dieses Vertragspunktes einigen. Es lief 2009 ein aussergerichtliches Streitschlichtungsverfahren.

Zwischen 1997 und 2004 wurden von Caernarfon ausgehend die ersten Abschnitte der Welsh Highland Railway (Caernarfon) durch die Festinog Railway Company eröffnet. Im Bereich Porthmadog nahm die Gesellschaft von 1964, nunmehr zur besseren Unterscheidung vom Betrieb in Caernarfon als Welsh Highland Railway (Porthmadog) benannt, die Bauarbeiten auf. Der Zusammenschluss mit der Ffestiniog Railway wurde im Februar 2009 im Hafenbahnhof von Porthmadog gefeiert,[4] und die Bahn wurde 2011 für durchgehende Personenzüge eröffnet. Nach Eröffnung der durchgehenden Strecke dient die WHR nun auch der Verkehrserschließung des Snowdonia-Nationalparks.

Die Bahn heute[Bearbeiten]

Die Ffestiniog Railway betreibt ihre klassische eigene Strecke von Porthmadog nach Blaenau Ffestiniog sowie die wiederaufgebaute WHR von Caernarfon nach Porthmadog. 2013 und 2014 wurde der Hafenbahnhof in Porthmadog erweitert und eigene Bahnsteige für beide Bahnen errichtet.

Die Welsh Highland Railway (Porthmadog) hat sich inzwischen in Welsh Highland Heritage Railway (WHHR) umbenannt und betreibt in Porthmadog ein Eisenbahnmuseum und einen kurzen eigenen Streckenabschnitt parallel zur WHR-Trasse. An dessen nördlichem Ende gibt es eine vorläufig nicht genutzte Verbindung zwischen beiden Bahnen.

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Die Welsh Highland Railway ist für Eisenbahnfreunde unter anderem auch deswegen von hohem Interesse, weil sie fünf Exemplare der in Europa eher selten verwendeten Garratt-Gelenkbauart in ihrem Bestand führt. Neben vier Lokomotiven der Klasse NGG 16 der South African Railways – davon drei betriebsfähig (Stand 2012) – befindet sich auch die Lokomotive K1 der Tasmanian Government Railways, die erstgebaute Lokomotive dieser Bauart, auf der WHR.

Des Weiteren besitzt die WHR zwei Maschinen der ebenfalls aus Südafrika stammenden und in Belgien gebauten SAR-Klasse NG 15, von denen sich eine als Langzeitprojekt in Aufarbeitung, hauptsächlich durch ehrenamtliche Mitarbeiter, befindet[5]. Ergänzend zum Dampfbetrieb stehen für Schwachlastzeiten und Bauzugdienste mehrere Diesellokomotiven auf der WHR im Einsatz.

Die Welsh Highland Heritage Railway, die sich als Bewahrerin des historischen Erbes der alten WHR versteht, besitzt neben mehreren ebenfalls aus verschiedenen Staaten des Commonwealth of Nations stammenden Dampflokomotiven auch die Tenderlokomotive Russell. Die 1'C1'-Maschine ist die letzte noch existierende Originallokomotive der alten WHR.

Sonstiges[Bearbeiten]

Beide Bahngesellschaften sind Mitglied der Great Little Trains of Wales.

Literatur[Bearbeiten]

  • James I.C. Boyd: Narrow Gauge Railways in South Caernarvonshire, Volume 1. The Oakwood Press, ISBN 0-85361-365-6.
  • James I.C. Boyd: Narrow Gauge Railways in South Caernarvonshire, Volume 2. The Oakwood Press, ISBN 0-85361-383-4.
  • Peter Johnson: An illustrated history of the Welsh Highland Railway. Überarbeitete und erweiterte 2. Auflage. Oxford Publishing Co., 2009, ISBN 978-0-86093-626-8
  • Gordon Rushton: Welsh Highland Railway Rennaissance. Adlestrop Press, Milton Keynes 2012, ISBN 978-0-9571456-0-3

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Welsh Highland Railway – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Welsh Highland Heritage Railway – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Welsh Highland Railway Order 1999 - part V: Operation of railways. legislation.gov.uk, abgerufen am 24. März 2012 (englisch).
  2. WHR Confidential Letters
  3. Understanding reached on 30th November 1997 between representatives of Ffestiniog Railway Company and Welsh Highland Railway Ltd. at Porthmadog Harbour Station. Abgerufen am 28. Oktober 2013 (englisch).
  4. Heritage Railway, Ausgabe 128, September 2009, S. 6
  5. The Restoration of NG15 Class Locomotive №134. Abgerufen am 24. März 2012 (englisch).

53.034194206111-4.1933441161111Koordinaten: 53° 2′ 3,1″ N, 4° 11′ 36″ W