Weltraumtruppen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge der Weltraumtruppen
Raketenabwehrsystem A-135 bei Puschkino
Startvorrichtung in Plessezk

Die Weltraumtruppen (russisch Космические войска России, seit 2011 Войска воздушно-космической обороны) sind eine Teilstreitkraft der russischen Streitkräfte.

Sie betreiben die Frühwarnung und Abwehr ballistischer Raketen sowie den Start und Betrieb militärischer Satelliten, inklusive des Navigationssystems GLONASS.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach der Auflösung der Sowjetunion wurden die Weltraumtruppen Russlands 1992 gegründet. Seit 1996 gibt es in Sankt Petersburg das Kadettenkorps der Weltraumtruppen Peter der Große für Schüler. Im Jahr 1997 wurden die Weltraumtruppen in die Strategischen Raketentruppen eingeordnet und 2001 wieder ausgegliedert.

Der 4. Oktober, der Jahrestag des Starts des ersten künstlichen Erdsatelliten Sputnik, wird als Tag der Weltraumtruppen begangen.[1]

Kommandeure[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Bert Chapman: Space warfare and defense: A historical encyclopedia and research guide. ABC-CLIO, Santa Barbara 2008.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Russian Space Forces – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Указ Президента Российской Федерации от 31 мая 2006 г. N 549