Wenchuan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yingxiu im Kreis Wenchuan.
Das Dorf Luobozhai im Kreis Wenchuan.

Kreis Wenchuan (chinesisch 汶川县Pinyin Wènchuān Xiàn) ist ein Kreis im Südosten des Autonomen Bezirks Ngawa der Tibeter und Qiang in der chinesischen Provinz Sichuan. Sein Hauptort ist die Großgemeinde Weizhou (威州镇). Er liegt am Nordwestrand des Sichuan-Beckens am Oberlauf des Min-Flusses (Min Jiang).

Der Kreis hat eine Fläche von 4.084 Quadratkilometern und zählt 106.119 Einwohner (2005).[1]

Erdbeben in Sichuan 2008[Bearbeiten]

Am 12. Mai 2008 war das Gebiet das Epizentrum eines schweren Erdbebens.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Der Kreis Wenchuan setzt sich aus sechs Großgemeinden und acht Gemeinden zusammen:

  • Großgemeinde Weizhou 威州镇 29.237 Einwohner
  • Großgemeinde Xuankou 漩口镇 13.091 Einwohner
  • Großgemeinde Shuimo 水磨镇 10.467 Einwohner
  • Großgemeinde Yingxiu 映秀镇 7.977 Einwohner
  • Großgemeinde Miansi 绵虒镇 9.373 Einwohner
  • Großgemeinde Wolong 卧龙镇 2.552 Einwohner
  • Gemeinde Keku 克枯乡 3.445 Einwohner
  • Gemeinde Longxi 龙溪乡 4.851 Einwohner
  • Gemeinde Yanmen 雁门乡 6.980 Einwohner
  • Gemeinde Caopo 草坡乡 4.906 Einwohner
  • Gemeinde Yinxing 银杏乡 2.672 Einwohner
  • Gemeinde Sanjiang 三江乡 4.157 Einwohner
  • Gemeinde Gengda 耿达乡 2.583 Einwohner
  • Gemeinde Baihua 白花乡 9.644 Einwohner

Ethnische Gliederung der Bevölkerung (2000)[Bearbeiten]

Beim Zensus im Jahre 2000 hatte Wenchuan 111.935 Einwohner.

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 55.681 49,74 %
Qiang 35.210 31,46 %
Tibeter 19.402 17,33 %
Hui 1.216 1,09 %
Yi 103 0,09 %
Manju 76 0,07 %
Tujia 60 0,05 %
Miao 47 0,04 %
Mongolen 34 0,03 %
Zhuang 24 0,02 %
Koreaner 19 0,02 %
Dong 18 0,02 %
Bai 13 0,01 %
Sonstige 32 0,03 %

Sonstiges[Bearbeiten]

In der Großgemeinde Wolong liegt das Riesenpanda-Forschungszentrum (大熊猫研究中心Daxiongmao yanjiu zhongxin) und das 2002 eröffnete China Wolong Riesenpanda-Museum (中国卧龙大熊猫博物馆Zhongguo Wolong Daxiongmao bowuguan).

Die neolithischen Stätten von Yingpanshan (Kreis Mao (Ngawa)) und Jiangweicheng (Kreis Wenchuan) (Yingpanshan he Jiangweicheng yizhi (营盘山和姜维城遗址)) der Yingpanshan-Kultur (营盘山文化) stehen seit 2006 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (6-177).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.abazhou.gov.cn/gxzc/gxzc-wc-xqgk.html

31.22315103.33001Koordinaten: 31° 13′ N, 103° 20′ O