Wendell Sailor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wendell Sailor
Wendell Sailor 2008
Spielerinformationen
Voller Name Wendell Jermaine Sailor
Geburtstag 16. Juli 1974
Geburtsort Sarina, Queensland, Australien
Spitzname Big Dell
Verein
Verein Karriere beendet
Position Außendreiviertel
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Punkte)
1993–2001
2002–2005
2006
2008–2009
Brisbane Broncos (Rugby League)
Queensland Reds
Waratahs
Dragons (Rugby League)
189 (454)
47 (60)
8 (20)
33 (68)
Nationalmannschaft
Jahre Nationalmannschaft Spiele (Punkte)
1994–2001
2002–2006
Australien (Rugby League)
Australien
14 (28)
37 (65)

Wendell Jermaine Sailor (* 16. Juli 1974 in Sarina, Queensland, Australien) ist ein ehemaliger australischer Rugby-Union- und Rugby-League-Spieler. Er war Nationalspieler Australiens in beiden Varianten.

Karriere[Bearbeiten]

Wendell Sailor im Einsatz für die Dragons

Sailor begann seine Karriere 1993 bei den Brisbane Broncos. Er entwickelte sich zu einem der besten Spieler der Welt und gewann im Jahr 2000 die Weltmeisterschaft mit der Nationalmannschaft Australiens. Bei den Broncos spielte er zusammen mit Lote Tuqiri. Sailor wechselte im November 2001 den Code, Tuqiri zog ein Jahr später nach.[1]

Sailor war zunächst weiterhin für Queensland aktiv, die Reds verpflichteten ihn für das Super-14-Turnier. In seinem ersten Jahr als Union-Spieler gab er auch sein Debüt für die Wallabies, die australische Nationalmannschaft. Er erreichte bei der Weltmeisterschaft 2003 das Finale, konnte jedoch den Titel nicht gewinnen wie es ihm zuvor im Rugby-League-Code gelungen war. Im Jahr 2006 wechselte er von den Reds zu den Waratahs. Kurze Zeit nach seinem Wechsel wurde er positiv auf Kokain getestet und für zwei Jahre gesperrt.[2]

Im Jahr 2008 setzte Sailor seine Karriere fort, er spielte wieder Rugby League.[3] Die St. George Illawarra Dragons hatten ihn verpflichtet. Im November 2009 gab er sein Karriereende bekannt.[4] Er wird in den kommenden Jahren im Marketingbereich der Dragons arbeiten.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatSailor formally signs with ARU. Australian Rugby Union, 3. Juli 2001, abgerufen am 12. November 2009 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatSailor banned after positive test. BBC, 13. Mai 2006, abgerufen am 12. November 2009 (englisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatSailor makes rugby league return. BBC, 12. Mai 2008, abgerufen am 12. November 2009 (englisch).
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatSailor calls time on rugby career. BBC, 12. November 2009, abgerufen am 12. November 2009 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]