Wendeschneidplatte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hartmetall-Wendeschneidplatten
Drehhalter mit Wendeschneidplatte
Beschichtete Schneidplatte zum Drehen

Wendeschneidplatten bestehen aus Hartmetall, Cermet, polykristallinem kubischem Bornitrid (CBN), polykristallinem Diamant (PKD) oder Schneidkeramik oder seltener aus HSS bzw. HSSE/HSS-PM und dienen somit als Schneidstoffträger zur Zerspanung von beispielsweise Metallen oder Holz.

Sie werden im Sinter-Verfahren hergestellt und können in Werkzeughalter (z. B. Drehmeißel oder Fräser) eingeschraubt oder geklemmt werden (Verschraubungsprinzip siehe auch: Differenzgewinde). Wendeschneidplatten besitzen meist mehrere Schneidkanten. Zur Verbesserung der Eigenschaften werden Wendeschneidplatten häufig mit Hartstoffen wie Titancarbid (TiC) oder Titannitrid (TiN) beschichtet, um die Verschleißfestigkeit und Wärmebeständigkeit zu verbessern. Wendeschneidplatten gibt es in verschiedenen Formen und Größen, um anwendungsspezifisch eingesetzt werden zu können.

Von positiven Schneidplatten spricht man, wenn die Schneidplatte selbst einen Freiwinkel > 0° (siehe Bild 3 – beschichtete Schneidplatte) aufweist. Negative Schneidplatten haben selbst einen Freiwinkel von 0°. Der zum Bearbeiten notwendige Freiwinkel entsteht durch den gezielten Einbau der Schneidplatte in den Werkzeughalter (z.B. Bohrer, Fräser). Der Vorteil von negativen Schneidplatten ist sowohl in der stabileren Schneide zu sehen, so dass diese Schneidplatten besonders bei schwerer Bearbeitung zu finden sind, als auch darin, dass die doppelte Anzahl von möglichen Schneiden im Gegensatz zu einer positiven Schneidplatte vorhanden sind.

Verschleißt eine Schneidkante und ist stumpf, wird die Platte einfach gedreht, bei positiven und negativen Schneidplatten, oder gewendet, bei negativen Schneidplatten. Fast immer besitzen Wendeschneidplatten Spanleitstufen, um beim Zerspanen kurzbrechende Späne zu erzielen. Es gibt verschiedene Normen, in denen Wendeschneidplatten in unterschiedlichen Variationen beschrieben werden. Einen Überblick über Bezeichnungen an der Wendeschneidplatte und die möglichen geometrischen Formen gibt DIN ISO 1832.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wendeschneidplatten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien