Wengenstadt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

49.32444444444410.601111111111461Koordinaten: 49° 19′ 28″ N, 10° 36′ 4″ O

Wengenstadt
Stadt Ansbach
Höhe: 461 m ü. NN
Einwohner: 43 (1987)[1]
Eingemeindung: 1. Juli 1972
Postleitzahl: 91522
Vorwahl: 0981

Wengenstadt (umgangssprachlich: Wengglschdad [2]) ist ein Ortsteil der kreisfreien Stadt Ansbach, Mittelfranken.

Geschichte[Bearbeiten]

Erstmals namentlich erwähnt wurde das Dorf 1246 als Wenegestat mit der Bedeutung bei der kleinen Wohnstätte. Der Ort ist vermutlich wie Kammerforst als Rodungssiedlung entstanden.

1804 gab es in dem Ort fünf Haushalte, die alle dem Oberamt Ansbach untertan waren.

Bis zur Gebietsreform (1972) gehörte er zur ehemaligen Gemeinde Hennenbach.

Verkehr[Bearbeiten]

Eine Gemeindeverbindungsstraße führt nach Wippendorf bzw. zur Kreisstraße ANs 2/AN 9, die nach Grüb bzw. nach Ansbach führt.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Johann Kaspar Bundschuh: Geographisches statistisch-topographisches Lexikon von Franken. Band 6. Stettinische Buchhandlung, Ulm 1804, Sp. 162, DNB 790364328.
  •  Elisabeth Fechter: Die Ortsnamen des Landkreises Ansbach. Erlangen 1955, S. 200, DNB 480570132.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://gov.genealogy.net/item/show/WENADT_W8800
  2. E. Fechter, S. 200.