Werkstoffdatenbank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werkstoffdatenbanken sind Fachdatenbanken zur Werkstoffauswahl. Sie bieten die Möglichkeiten zur:

  • Speicherung der aufwendig im Versuch gewonnenen Werkstoffkennwerte
  • Bereitstellen von Kenndaten und Kennfunktionen für Auswahl, Berechnung und Dimensionierung zum Zwecke der Absicherung bzw. Reduzierung von kostenintensiven Versuchen.

Die Möglichkeiten, auf Informationen für Werkstoffe zugreifen zu können und eine Überprüfung der Übereinstimmung von Anforderungs- und Eigenschaftsprofil durchzuführen, wurden in den letzten Jahren durch den Einsatz von Rechnersystemen und des World Wide Web (WWW) deutlich verbessert. Waren früher Fachbücher, Werkstofflieferanten und Experten oft die einzigen Informationsquellen, so bedarf es bei der mittlerweile geschaffenen und stetig wachsenden Fülle an Informationen sowie der differenzierten Anforderungen (z. B. FE-Berechnung) der elektronischen Aufbereitung, Darstellung und Bereitstellung in Form von Werkstoffdatenbanken. Einen hohen Stellenwert nehmen dabei die Datenintegrität (-zuverlässigkeit), der laufende Zugriff auf aktualisierte Datenbestände unter kontinuierlicher Einbeziehung neuer und weiterentwickelter Werkstoffkonzepte zur Absicherung von Produktentwicklungsprozessen ein.

Hauptkomplexe sind:

  • weltweiter Werkstoffvergleich
  • mechanische Eigenschaften (auch temperaturabhängig)
  • physikalische Eigenschaften (auch temperaturabhängig),
  • technologisches Verhalten (z. B. Fügen, Umformen),
  • anwendungsspezifisches Verhalten (z. B. Korrosion),
  • chemische Zusammensetzung, Werkstoffbeschreibung, Wärmebehandlung sowie
  • Hersteller, Händler/Sortimente, Handelsnamen

Fügt sich eine Werkstoffdatenbank praxisnah in die Informationsphilosophie eines spezifischen Unternehmens ein (z. B. Wissensmanagementsystem der Werkstofftechnik) und unterstützt den Konstrukteur, Berechner, Normer und Einkäufer in seinen Entscheidungen mittels der Profile Werkstoffinformation und Werkstoffauswahl, dann erlangt sie auch die gewünschte langfristige Akzeptanz.