Werner II. (Habsburg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werner II. Graf von Habsburg († 19. August 1167) war der Sohn von Otto II. Graf von Habsburg.

Leben[Bearbeiten]

Werner II. erscheint schon 1135 im Besitz der Landgrafschaft Ober-Elsass, wo das Geschlecht schon früher ausgedehnte Güter hatte, und der Schirmvogtei über das Kloster Muri, dem auch Luzern mit den übrigen Ortschaften gehörte.

Er starb in Italien, als nach der Schlacht bei Tusculum im kaiserlichen Heer eine Seuche ausbrach.

Nachkommen[Bearbeiten]

∞ Ita Gräfin von Starkenberg (in Tirol)[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Wappenbuch des Hans Ulrich Fisch. Aarau 1622, Werner der dritte diß namens, S. 27 (Fisch führt noch einen Werner II., seinen Vater, Sohn Otto II., ∞ Ita von Homburg. Werner der ander diß namens. ebd. S. 26 Sp. 2, Staatsarchiv Aargau, V/4-1985/0001:27r).
Vorgänger Amt Nachfolger
? Otto II./Rudolf (I.)/Werner II. Graf von Habsburg
?–1167
Albrecht III.