Werner Klumpp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werner Klumpp 1977

Werner Klumpp (* 12. November 1928 in Baiersbronn) ist ein deutscher Politiker und Ehrenvorsitzender der FDP/DPS und ehemaliger saarländischer Wirtschaftsminister.

Leben[Bearbeiten]

Werner Klumpp war von 1944 bis 1945 Luftwaffenhelfer und wurde schwer verletzt. Von 1952 bis 1953 besuchte er das Leibniz-Kolleg und studierte von 1953 bis 1958 Rechtswissenschaften und Politische Wissenschaften an der Universität Tübingen. Nach dem juristischen Staatsexamen wurde er wissenschaftlicher Assistent.

Er trat 1957 der FDP bei und war von 1970 bis 1984 und von 1998 bis 2000 Landesvorsitzender der FDP Saar. Im Jahr 1974 wurde er Stadtverbandspräsident von Saarbrücken und blieb dies bis 1975. Von 1975 bis 1982 war Klumpp Mitglied des Landtages. In Jahren 1977 bis 1982 war er Minister für Wirtschaft, Verkehr und Landwirtschaft sowie stellvertretender Ministerpräsident in den Kabinetten Röder VI, Zeyer I und Zeyer II. Durch den Tod des Ministerpräsidenten Franz Josef Röder übte er vom 26. Juni 1979 bis zum 5. Juli 1979, bis zur Wahl des Nachfolgers Werner Zeyer, für wenige Tage kommissarisch das Amt des Ministerpräsidenten aus. 1982 wurde er Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes Saar. Diese Tätigkeit übte er bis 1997 aus. Von 1982 bis 1984 war Werner Klumpp Mitglied des Bundespräsidiums der FDP.

Auszeichnungen/Ehrungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Werner Klumpp – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien