Werner Schulz (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werner Schulz (* 22. Juni 1913 in Swakopmund, Deutsch-Südwestafrika, heute Namibia; † 3. Mai 1947[1]) war ein deutscher Fußballspieler, möglicherweise auch Trainer.

Geboren im damaligen Deutsch-Südwestafrika kam Schulz nach Hannover und spielte dort bei Arminia Hannover. Als rechter Läufer absolvierte er für die Deutsche Fußballnationalmannschaft zwischen 1935 und 1938 vier Länderspiele, ohne sich jedoch einen Stammplatz erkämpfen zu können. Auch für Norddeutschland und Niedersachsen spielte Schulz repräsentativ. Später war er zeitweise Kriegsgastspieler beim LSV Berlin.[2] Zu seinem weiteren Lebensweg gibt es widersprüchliche Angaben.

Trivia[Bearbeiten]

Verschiedene Quellen[3] sagen abweichend, Werner Schulz habe seine Spielerkarriere erst 1950 beendet und anschließend als Trainer gearbeitet. Als Sterbejahr wurde auch 1967 genannt. Der Kicker hatte ihn 1953 noch in seiner Geburtstags-Rubrik mit aufgelistet. Bei dem Spieler Schulz unbekannten Vornamens, der zwischen 1948 und 1950 in der Oberliga Nord für Arminia gespielt hat (3 Einsätze), kann es sich alternativ um die früheren Gauligaspieler Hans-Otto Schulz oder Werners Bruder Robert Schulz gehandelt haben.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Lebensdaten nach Dr. Horatschek, Web-Portal Für Deutschland am Ball, Seite 494, erstmals aufgesucht am 25. Oktober 2010
  2. Foto in der Fußball-Woche Nr. 4 vom 28. Januar 1941, Seite 6
  3. vgl. Knieriem/Grüne und Dr. Horatschek, jeweils a.a.O.