Wespenfische

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wespenfische
Apistus carinatus

Apistus carinatus

Systematik
Acanthomorphata
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Barschartige (Perciformes)
incertae sedis
Familie: Wespenfische
Wissenschaftlicher Name
Apistidae
Kaup, 1873

Die Wespenfische (Apistidae) sind eine artenarme Familie von Meeresfischen aus der Ordnung der Barschartigen (Perciformes). Sie leben als Bodenbewohner im westlichen Indopazifik und sind Raubfische, die den Tag im Meeresboden vergraben verbringen und nachts auf Jagd gehen.

Merkmale[Bearbeiten]

Wespenfische werden etwa 20 Zentimeter lang. Ihre Brustflossen sind stark verlängert und erinnern an Insektenflügel. Drei Brustflossenstrahlen stehen frei und haben keine Verbindung durch eine Membran. Am Kinn befinden sich drei Barteln, die dazu dienen versteckte Beute aufzuspüren. Die Schwimmblase ist zweigeteilt. Wie die Skorpionfische haben die Wespenfische Flossenstrahlen, die ein sehr starkes Gift abgeben können.

Systematik[Bearbeiten]

Es gibt drei Arten, in drei monotypischen Gattungen.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wespenfische – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien