West-MacDonnell-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
West-MacDonnell-Nationalpark
Simpsons Gap
Simpsons Gap
West-MacDonnell-Nationalpark (Northern Territory)
Paris plan pointer b jms.svg
-23.436388888889132.41805555556Koordinaten: 23° 26′ 11″ S, 132° 25′ 5″ O
Lage: Northern Territory, Australien
Besonderheit: Gebirgszug mit Schluchten
Nächste Stadt: 30 km von Alice Springs
Fläche: 2069 km²
Gründung: 1992
Blick entlang der West MacDonnell Ranges vom Larapinta Trail, nahe Glen Helen.
Blick entlang der West MacDonnell Ranges vom Larapinta Trail, nahe Glen Helen.
i2i3i6

Der West-MacDonnell-Nationalpark (engl. West MacDonnell National Park) umfasst ein 2069 km² großes Gebiet im Gebirgszug der MacDonnell Ranges im australischen Nordterritorium westlich der Stadt Alice Springs.

Er wurde 1992 gegründet, nachdem die Regierung des Northern Territory 170.000 ha Land von fünf wegen mehrfacher Abbruchlawinen aufgegebenen Rinderfarmen gekauft hatte.

Von Alice Springs aus ist der Nationalpark durch asphaltierte Straßen angebunden (Larapinta Drive und Namatjira Drive). Vom Uluṟu aus gibt es eine Piste, die nur mit Allradantrieb befahrbar ist.

Zu den touristischen Attraktionen dieses Nationalparks zählen:

  • Larapinta-Trail: Teile des 223 km langen Fernwanderweges verlaufen durch den Nationalpark.
  • Rungutjirpa (Simpson's Gap): Felsenschlucht aus rotem Sandstein; mit etwas Glück zeigen sich am frühen Morgen Felskängurus sowie einige seltene Vogelarten; am Ende der Schlucht permanente Wasserstelle. Nach Überlieferung der Arrernte-Aborigines waren ihre Vorfahren an diesem Ort Riesen.
  • Udepata (Ellery Gorge) im Ellery Creek Big Hole: Enge Wasser führende Serpentinenschlucht mit Flusseukalypten.
  • Ormiston Gorge: Schlucht mit 300 m hohen Wänden aus zwei übereinander liegenden Quarzschichten.
  • Redback Gorge
  • Glen Helen Gorge

Weblinks[Bearbeiten]