West-Papua-Sprachen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die West-Papua-Sprachen werden im indonesischen Teil Neuguineas und auf den Molukken gesprochen. Sie gehören zu den Papua-Sprachen. Die Sprachfamilie umfasst 27 Sprachen.

Das Verbreitungsgebiet der West-Papua-Sprachen umfasst die Halmahera-Inseln und den größten Teil der Vogelkop-Halbinsel. Die zahlenmäßig am stärksten vertretenen Sprachen sind Tidore (auf Tidore und Umgebung) mit 26.000 Sprechern, Tobelo mit 24.000 Sprechern und Galela mit 22.000 Sprechern.

Quellen[Bearbeiten]

  • Haarmann, Harald: Kleines Lexikon der Sprachen. München: Beck, 2001. ISBN 3-406-47558-2